Polizei gibt älteren Menschen Tipps zur Sicherheit

Die Saarbrücker Seniorensicherheitsberater informieren am 29. Januar in Burbach über Betrugsmaschen und Verkehrssicherheit. Die Senioren können auch ihre Verkehrstüchtigkeit am Fahrsimulator überprüfen.

Die Seniorensicherheitsberater (SSBler) sind eine Gruppe ehrenamtlich tätiger Senioren und Seniorinnen, die durch die Polizei ausgebildet wurde, um die Menschen ihrer Generation zu informieren und damit auch vor kriminellen Übergriffen zu warnen. Im Hinblick auf die immer wieder vorkommenden Betrugsfälle und Übergriffe veranstalten die SSBler eine Aufklärungskampagne im Bürgerhaus in Burbach. Unterstützt werden sie am Aktionstag durch eine Vielzahl von Vereinen und Verbänden, die sich ebenfalls des Themas Sicherheit angenommen haben.

Die SSBler und der Seniorenbeirat der Landeshauptstadt Saarbrücken laden daher alle Senioren am Mittwoch, 29. Januar, in den großen Saal des Bürgerhauses Burbach ein. Dort werden in Vorträgen vom Allgemeinen Deutschen Automobil Club, Verkehrsclub Deutschland und von Mobia (mobil im Alter) Projekte vorgestellt und auf Sicherheitsrisiken für Senioren im Verkehr hingewiesen.