"Pohyb’s und Konsorten" spielen „Grüffelo“ im Schloss Saarbrücken

„Grüffelo“ : Ein fantasievoller Mäuserich ist zu Gast im Schlosskeller

Am Sonntag, 5. Mai, steht „Pohyb’s und Konsorten – mobiles Theater aus Hofheim“ auf der Bühne im Saarbrücker Schlosskeller. Im Rahmen der Reihe „Kultur für Kids“ spielt die Theatergruppe ab 15 Uhr den Kinderbuch-Bestseller „Grüffelo“ für Kinder ab drei Jahren.

Veranstalter ist das Kulturforum des Regionalverbandes.

Eine Maus zu sein ist nicht einfach. Noch dazu, wenn man im Wald lebt, wo es Schlangen, Eulen und Füchse gibt, die einem zum Fressen gern haben. Mäuseheld Max braucht einen Beschützer. So erfindet er kurzerhand den „Grüffelo“, der so groß und schrecklich ist, dass wirklich jeder vor ihm Angst haben muss. Wie überrascht ist Max aber, als er feststellen muss, dass es diesen „Grüffelo“, der alles andere als sein Freund sein will, tatsächlich gibt. Der Mäuserich ist zwar klein, aber clever und hat natürlich schon eine Idee…

Ab 11 Uhr gibt es wieder eine kostenlose Führung durch das Schloss für Kinder ab vier Jahren. Dann wird der Kinder-Klassiker des Schlosses, das altehrwürdige Schlossgespenst, wieder mit von der Partie sein. Treffpunkt ist das Foyer im Mittelpavillon des Gebäudes.

Karten für die „Grüffelo“-Aufführung können für 4,50 Euro (drei Euro ermäßigt) unter der Telefonnummer (06 81) 5 06 60 06 oder unter der E-Mail-Adresse touristinfo@rvsbr.de bestellt werden. Bestellte Karten müssen aber bis spätestens 14.30 Uhr an der Kasse abgeholt werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung