| 19:54 Uhr

Piratenchef: Rückzug der Fraktion „nicht weiter dramatisch“

Gerd RainerWeber
Gerd RainerWeber
Saarbrücken. red

Dass sich alle drei Landtagsabgeordnete der Piratenpartei für die Landtagswahl 2017 nicht um ein weiteres Mandat bemühen werden, bewertet der Landesvorstand "als nicht weiter dramatisch". Der Parteivorsitzende Gerd Rainer Weber sagte gestern: "Personelle Veränderungen innerhalb einer jungen Partei sind alles andere als ungewöhnlich." Die Partei werde nach den Sommerferien Aufstellungsversammlungen durchführen. "Ich bin sicher, dass wir viele motivierte Kandidaten finden werden", sagte Weber. Die Partei werde sich dafür einsetzen, dass auch in der kommenden Legislaturperiode Themen wie digitaler Wandel, Transparenz, Bürgerbeteiligung, bedingungsloses Grundeinkommen, effiziente Bildungsförderung und ein fahrscheinloser öffentlicher Personennahverkehr im Landtag voran getrieben würden, erklärte Weber.

Das könnte Sie auch interessieren