| 00:00 Uhr

Piraten fordern mehr Mittel für U-Ausschuss

Saarbrücken. Die Piratenfraktion hat die Landesregierung aufgefordert, der Opposition mit Mitteln aus dem Landeshaushalt zusätzliche Mitarbeiter zu finanzieren. Hintergrund ist, dass demnächst ein Untersuchungsausschuss zur Grubenflutung eingesetzt werden soll. Es wäre neben dem U-Ausschuss zum Museumsanbau bereits der zweite. Das sei "hart an der Grenze" der Machbarkeit, erklärte Fraktionschef Michael Hilberer . Die Linksfraktion plädierte dafür, den U-Ausschuss zum Museumsanbau zu beenden. "Wir müssen klären, was wir in diesem Ausschuss noch erreichen wollen", sagte der Abgeordnete Heinz Bierbaum. Hilberer lehnte das ab: Ungeklärte Fragen etwa zum Baustopp beim Vierten Pavillon dürften nicht offen bleiben. Nora Ernst