Pflegegesellschaft lehnt Pflegepakt ab

Die Saarländische Pflegegesellschaft hat beschlossen, dem "Pflegepakt Saarland " nicht beizutreten. Die Gründe dafür wolle der Vorstand am Freitag erläutern, sagte der Sprecher der Pflegegesellschaft Helmut Paulus gestern der SZ. Der Pakt war vom Sozialministerium auf den Weg gebracht worden, um die Bedingungen in der Branche zu verbessern. Vertreter der Altenheim-Betreiber sehen ihn kritisch, weil er aus ihrer Sicht in erster Linie Forderungen der Krankenpflege enthält, nicht der Altenpflege. Die Pflegegesellschaft vertritt im Saarland alle stationären Altenhilfeeinrichtungen , alle ambulanten Dienste der Wohlfahrtsverbände sowie mehr als 90 Prozent der privat-gewerblichen Pflegedienste.