1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

„Pfad der Sinne“ ist das 53. Mitglied im Netzwerk Demenz

„Pfad der Sinne“ ist das 53. Mitglied im Netzwerk Demenz

Das im Oktober 2013 gegründete Netzwerk Demenz des Regionalverbandes Saarbrücken hat mit dem Verein "Pfad der Sinne" ein weiteres Mitglied als Kooperationspartner gewonnen. Die Partner des Netzwerkes setzen sich aus Pflegediensten, Krankenhäusern, Wohlfahrtsverbänden, Kranken- und Pflegekassen, Kommunen, Ärzten, Pflegestützpunkten sowie weiteren mit dem Thema Demenz beschäftigten Institutionen zusammen.

Der Verein "Pfad der Sinne" ist das 53. Mitglied im Netzwerk Demenz .

Übergeordnetes Ziel des Netzwerkes ist es, für eine bestmögliche Qualität in der Begleitung von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen zu sorgen. Es soll, so heißt es vom Regionalverband , "darauf hingewirkt werden, die vorhandenen Hilfen für Menschen mit Demenz zu vernetzen und zu optimieren sowie neue Impulse zu setzen." Laut Regionalverbandsdirektor Peter Gillo sind nach Expertenschätzungen rund 8000 Menschen im Regionalverband Saarbrücken an Demenz erkrankt, von denen rund 80 Prozent zu Hause durch Angehörige versorgt werden. Das Netzwerk Demenz setze hier auf koordiniertes Handeln und einen offenen Dialog.

Das Projekt "Pfad der Sinne" bietet demenzkranken Menschen die Möglichkeit, durch den aktiven Gebrauch ihrer Sinne wieder ein Stück Lebensfreude zu gewinnen. Hierzu werden zum Beispiel Riechboxen, Vogelgezwitscher oder mit Laub bedeckter Boden genutzt. Am Dienstag, 12. Mai, können Interessierte den mobilen Pfad der Sinne zum offiziellen Tag der Pflege im Saarbrücker Haus am Steinhübel, einer Senioreneinrichtung der Stiftung "kreuznacher diakonie", selbst ausprobieren. Kontakt: E-Mail: martina.stapelfeldt-fogel@rvsbr.de,

Tel. (06 81) 5 06 53 25.