Orchester und Chor spielen gemeinsam erste Sommerserenade

Ein kostenloses Konzert mit Werken von Klassik und Oper bis hin zu Musical und Film: Das Kreis-Symphonie-Orchester und der Madrigalchor Dillingen spielen am Sonntag, 6. Juli, die erste Sommerserenade.

Das Kreis-Symphonie-Orchester Saarlouis (KSO) und der Madrigalchor Dillingen laden ein zur ersten Sommerserenade der Arbeitsgemeinschaft kultureller Vereine (AKV) im Stadtpark in Dillingen. Am ommenden Sonntag, 6. Juli, um 18 Uhr, steht ein bunter Reigen von Klassik und Oper bis zu Musical und Film auf dem Programm. Gespielt werden bekannte Melodien aus deutschen Opern, wie die Ouverture zu "Die Lustigen Weiber von Windsor" von Otto Nicolai, und Arien und Chorsätzen aus "Zar und Zimmermann" von Albert Lortzing.

Namhafte Solisten

Bei der berühmten "Kantatatenprobe" bemühen sich der Bariton-Solist Fjölnir Olafsson (Staatstheater Saarbrücken), der Madrigalchor Dillingen und das KSO gemeinsam. Olafsson wird unter anderem mit Arien wie "Nun vergiss leises Flehn. . ." aus Mozarts "Figaro" die ganze Bandbreite seiner Stimme zum Ausdruck bringen. Sebastian Walter, Cello, in Dillingen kein Unbekannter, wird als Solist im "Rondo für Cello und Orchester" von Antonin Dvorak sein Können zeigen. Anschließend wird die Moderatorin Gabi Szarvas, Saarländischer Rundfunk , mit Melodien aus "Anatevka" den Abend in Richtung Musical und Film-Musik lenken.

Der Madrigalchor steht unter Leitung von Stephan Langenfeld , die Musikalische Gesamtleitung der Sommerserenade liegt in den Händen des KSO-Dirigenten Vilmantas Kaliunas.

Der Eintritt ist frei. Bei Regenwetter wird das Konzert in die Stadthalle Dillingen verlegt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung