Opposition fordert Haltungsverbot für Wildtiere im Zirkus

. Die Piraten im Saar-Landtag fordern, dass der Bund Wildtiere im Zirkus verbietet. Jasmin Maurer , tierschutzpolitische Sprecherin der Piratenfraktion, sagte jetzt: "Das Tierschutzgesetz besagt, dass ein Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernährt, gepflegt und verhaltensgerecht untergebracht werden muss und dass ihm keine Schmerzen oder vermeidbares Leid oder Schäden zugefügt werden dürfen." Die artgerechte Haltung in Zirkusbetrieben sei aber nicht möglich.

Der Tierschutz-Experte der Linksfraktion, Ralf Georgi , erklärte: "Es ist eben nicht artgerecht, wenn Löwen nach einem Peitschenknall durch brennende Reifen springen oder Pinguine auf Bällen jonglieren." Barbara Spaniol (Linke) erklärte, Kirkel sei vorbildlich, weil es keine Auftrittsgenehmigung für Zirkusse erteile, die Elefanten, Affen oder andere exotische Tiere hielten. Dem sollten sich alle Gemeinden anschließen.