Österreicher singen in Fechingen

Der Männerchor aus dem burgenländischen Kobersdorf in Österreich und die Kulturvereinigung Fechingen pflegen seit 1958 eine enge Freundschaft . Seit Jahrzehnten gibt es Besuche und Gegenbesuche. Nun kamen die Österreicher erneut nach Fechingen und sangen zum 130-jährigen Bestehen der Kulturvereinigung kürzlich im Festsaal am Schwimmbad.

Die Kulturvereinigung widmete dem Jubiläum ein ganzes Wochenende.

"Ein Lied zieht hinaus in die Welt", sangen die Gäste. Obmann Herbert Steiner und Chorleiter Herbert Jagschitz kommen immer wieder gerne nach Fechingen. "Uns prägen 60 Jahre Freundschaft . Ich hoffe, dass später Jüngere diese Freundschaft weiterpflegen", sagte der Vorsitzende der Kulturvereinigung Fechingen Werner Veit. Doch beide Chöre haben Nachwuchssorgen. Das Repertoire der Fechinger ist dabei alles andere als angestaubt. Der Gemischte Chor "NotaBene" der Kulturvereinigung widmete sich während des Konzerts dem gesamten Spektrum von Klassik über Volkslieder bis zu Pop und Musical.

Der Chor probt donnerstags um 19.30 Uhr in der Festhalle Fechingen. Interessenten sind herzlich willkommen.