Obdachlose können auf Kinder und die Kältehilfe zählen

Die persönliche Begegnung mit Obdachlosen war gestern Mittelpunkt einer Spendenübergabe mitten in der Stadt. Vor der Europa-Galerie warteten Kinder der Grundschule Herrensohr-Jägersfreude auf Ingo Wilke, den Initiator der Saarbrücker Kältehilfe, und dessen "Gäste". Er nennt sie so, weil er für sie Mahlzeiten und einen warmen Platz organisiert. Und die "Gäste" kamen zahlreich, obdachlose Menschen aus Saarbrücken , die von den Kindern beschenkt wurden. "Ich bin überwältigt", sagte Wilke berührt. Noch nie sei es zu so einem engen Kontakt mit Kindern gekommen. Das sei eine Aktion, wie er sie sich wünsche, weil sie auch Vorurteile abbaue und zeige, dass man mit Obdachlosen auch ganz normal sprechen könne. Die Kinder hatten zu St. Martin in der Schule Kinderglühwein verkauft und 400 Euro gesammelt. Sie hatten aber auch noch Weihnachtsgeschenke dabei. Die Kinder überreichten Mützen , Handschuhe , Socken und Süßigkeiten, worüber sich die Obdachlosen sehr freuten.