Nuklear-Transport durchquerte das Saarland in Richtung Frankreich

Nuklear-Transport durchquerte das Saarland in Richtung Frankreich

Ein Nuklear-Transport hat gestern das Saarland durchquert. Das bestätigte das Bundesinnenministerium. Der Lkw sei über A 1, A 8, A 6 und an der Goldenen Bremm über die Grenze gefahren. Abfahrtsort sei Lingen in Nordrhein-Westfalen, Ziel Cany-Barville in Frankreich gewesen.

Der mit acht unbestrahlten Brennelementen in Form von Urandioxid beladene Lkw wurde wegen seiner Ungefährlichkeit nicht begleitet, wie vom Bundesamt für Strahlenschutz festgelegt. Der Führungs- und Lagezentrale der Polizei Saarbrücken lag eine Meldung vor, um bei einem möglichen Unfall Maßnahmen einzuleiten. Regelmäßig fahren Nuklear-Transporte durch das Saarland.