Noch in der Findungsphase

Die Saison in der Fußball-Verbandsliga ist noch nicht alt. Wirkliche Erkenntnisse gab es noch nicht. Vielleicht bringt dieser Spieltag ein bisschen mehr Licht ins Dunkel. Reimsbach und Noswendel spielen zu Hause.

In der Fußball-Verbandsliga Südwest geht es an diesem Spieltag für drei der fünf Mannschaften aus dem Kreis darum, wieder in die Erfolgsspur zu finden. Der FC Reimsbach und die SG Noswendel-Wadern haben Heimspiele vor der Brust, somit könnte dies leichter zu bewerkstelligen sein. Aufsteiger FC Brotdorf muss ebenso wie die Sieger vom vergangenen Sonntag, der SV Losheim und die SF Bachem-Rimlingen, auswärts antreten.

Mit dem FC Rastpfuhl macht immerhin der Tabellenzweite seine Aufwartung im Reimsbacher Waldstadion. "Mit guten Leistungen und möglichst auch mit Erfolgen wollen wir unsere Zuschauer wieder ins Stadion locken", betont der spielende Co-Trainer Marco Buchheit. Er weiß aber auch, dass die Gäste aus dem Saarbrücker Stadtteil seine Elf richtig fordern werden. Zudem kommen die Gäste mit der Empfehlung eines 1:0-Sieges über den TuS Beaumarais.

Insgesamt nennt Buchheit die Liga interessant und ausgeglichen. Hohe und deutliche Siege wechseln sich mit schöner Regelmäßigkeit mit Pleiten ab. "Die Mannschaften sind alle noch in der Findungsphase, es fehlt noch an Stabilität und Konstanz. Nach zehn, elf Spielen wissen wir, wohin die Reise geht", sagt Buchheit. Seine Elf hat noch mit einigen Verletzungsausfällen zu kämpfen, so dass hinter der Aufstellung noch einige Fragezeichen stehen.

Launische Ergebnisse innerhalb der Liga hat auch Trainer Patric Rapin von der SG Noswendel-Wadern ausgemacht. Auch bei seiner Mannschaft. So hat die Leistung bei der Niederlage in Bachem gestimmt, aber die Belohnung mit Punkten war gleich null. "Das war wohl unsere Dummheit", sagt er. Aber am Sonntag soll dies nicht wieder passieren. "Mit der gleichen Leistung und einer besseren Chancenverwertung sollten wir gewinnen können", hofft Rapin. Auf Gegner Karlsbrunn, das mit zehn Punkten auf Platz vier rangiert, hält er allerdings große Stücke.

Die SF Bachem-Rimlingen reisen zur FSG Schmelz-Limbach, sind dort sicherlich nicht chancenlos, zumal die Gastgeber aus dem Landkreis Saarlouis noch nicht richtig aus den Startlöchern gekommen sind. Der SV Losheim strebt beim FV Schwalbach weitere Punkte an. Hoch hängen die Trauben für den FC Brotdorf, der beim TuS Beaumarais Boden im Abstiegskampf gutmachen möchte.

Mehr von Saarbrücker Zeitung