Neue Ballettchefin im Tanzzentrum

Sie hat zeitgenössischen und klassischen Tanz sowie Tanzpädagogik am Konservatorium Wien studiert. Jetzt freut sich Lisa Merscher auf ihre Aufgabe in der Plattform 3. Bei Jung und Alt will sie die Lust aufs Tanzen wecken.

Eine neue Dozentin für Ballett tritt ihre Arbeit im Saarbrücker Zentrum für Tanz und Musik, Plattform 3, an. Nach ihrem Abschluss am Konservatorium in Wien kommt Lisa Merscher zurück in die Heimat. "Sie überzeugte nicht nur durch Ausbildung und Kompetenz, sondern auch durch ihre Persönlichkeit", sagt Seraina Stoffel, Diplom-Tänzpädagogin und Leiterin der Plattform 3. Merscher folgt auf Lionel Droguet, der bisher das Ballett in der Plattform 3 leitete. Er wurde ans Konservatorium der Stadt Luxemburg berufen.

Die Saarländerin Lisa Merscher begann bereits als Kind eine tänzerische Früherziehung in der Ballettschule in Homburg und absolvierte dort ab dem 8. Lebensjahr alle Grade der Royal Academy of Dance bei Diplom-Tanzpädagoge Thorsten Zeitz, Julia Raabe und Kiko Moreira. Von 2011 bis 2015 studierte sie zeitgenössischen und klassischen Tanz sowie Tanzpädagogik am Konservatorium Wien und schloss mit dem Bachelor of Arts in Tanz, Tanzpädagogik und Choreographie ab.

In der Plattform 3 gibt es Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. "Im Kinderballett liegt mir die Förderung von jedem Kind sehr am Herzen. Altersgerechter und anatomisch korrekter Unterricht ist gerade im Wachstum besonders wichtig", sagt Lisa Merscher. "Ich habe in meinem Studium in Wien und durch meine vorherige Ausbildung mehrere Techniken erlernt. Mein Unterrichtsstil ist vor allem zeitgenössisch-klassisch geprägt, da ich der Meinung bin, dass das Erlernen von Grundformen und -regeln erstmal wichtig ist, um sie dann vielleicht später, im Verlauf einer möglichen Tanzlaufbahn, durch andere Stilrichtungen brechen zu können."

Für Lisa Merscher und die anderen Tanzpädagoginnen und Tanzpädagogen der Plattform 3 haben der Spaß und die Freude an der Bewegung besondere Priorität. Während in den Kinderkursen spielerisch vermittelt wird, geht es in den Jugendlichen- und Erwachsenenkursen auch durchaus mit intensivem Training zur Sache. Im Oktober erweitert sich das Angebot des Zentrums für Tanz und Musik für Erwachsene: Es gibt neue Kurse für Körperarbeit sowie ein Kurs für Choreografie/Improvisation. Das teilt die Plattform 3 mit.

plattform-3.com