Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Netzwerk wählt Saarländer Dirk Sold zum Sprecher

Saarbrücken. Seit zehn Jahren engagiert sich Dirk Sold im Saarbrücker Büro des UPJ. Vor kurzem wurde er als Sprecher gewählt und vertritt bundesweit das Unternehmer-Netzwerk nach außen und im Kontakt mit den Mitgliedern. red

Das Netzwerk engagierter Unternehmen und gemeinnütziger Mittlerorganisationen in Deutschland UPJ hat einen neuen Sprecher und dieser kommt aus dem Saarland.



Im Rahmen ihrer jüngsten Jahrestagung in Berlin haben die Mitglieder des deutschlandweiten UPJ-Mittlernetzwerks Dirk Sold vom Regionalverband Saarbrücken als einen ihrer Sprecher gewählt. Das Team der Sprecher vertritt das Netzwerk nach außen und im Innenverhältnis zu den Mitgliedern sowie im Vorstand des UPJ. Der Jugendamts-Mitarbeiter verantwortet seit zehn Jahren gemeinsam mit der LAG Pro Ehrenamt das UPJ-Servicebüro Saarland.

Im Mittelpunkt stehen vor allem Projekte, die zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen, indem sie neue Verbindungen zwischen Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen und öffentlichen Verwaltungen schaffen. Das saarländische Servicebüro organisiert zum Beispiel den "Marktplatz für Gute Geschäfte" in Saarbrücken und berät Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Corporate Social Responsibility (CSR) Aktivitäten. Die Unternehmen sollen sich dabei primär mit ihren Mitarbeitern oder ihrem Know-how im Gemeinwesen engagieren. Vordergründig geht es nicht um Geld- und Sachspenden, sondern um so genannte "Zeitspenden".

So haben durch Vermittlung des UPJ-Servicebüros zum Beispiel rund 80 Mitarbeiter des Saarbrücker Service Centers der Mercedes-Benz Bank den Außenbereich der Jugendbildungsstätte Angela Braun der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Völklingen-Ludweiler renoviert. Und 20 Mitarbeiter des Sparkassenverbandes haben tatkräftig beim Bau einer Open-Air-Bühne für die Kinder und Jugendlichen des Jugendzentrums Burbach in Saarbrücken geholfen.

Bei der Jahrestagung des UPJ-Netzwerks engagierter Unternehmen und Mittlerorganisationen in Berlin waren über 340 Teilnehmer aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung vertreten. upj.de.