| 20:11 Uhr

Netzwerk Entwicklungspolitik trauert um Santiago Cabrera

Saarbrücken. Das Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland (NES) trauert um Santiago Adolfo Cabrera Tarisfeno. Er ist vor Kurzem unerwartet für im Alter von nur 58 Jahren verstorben. Dazu schreibt das NES in einer Pressemittelung: "Viele Jahre sind wir ein Stück des Lebensweges gemeinsam gegangen." Cabrera war langjähriger Vorsitzender der Deutsch-Lateinamerikanischen Gesellschaft Saar. Seit 2012 hat er dem Vorstand des Netzwerks Entwicklungspolitik im Saarland als Schatzmeister angehört und die Arbeit des NES in einer wichtigen Phase bereichert, heißt es weiter. "Wir schätzen ihn als Freund und kritischen Individualisten. Wir werden uns immer gerne an ihn erinnern und seinen Humor vermissen." Im NES-Büro liegt ein Kondolenzbuch aus, das Santiagos Kindern überreicht wird. Das NES würde sich über viele persönliche Beiträge freuen. red

Das Büro des NES ist in der Evangelisch-Kirch-Straße 8 in Saarbrücken , Tel. (06 81)



9 38 51 98.