Naturfreunde machen Wanderer zu Kennern des Saarlandes

Saarbrücken. Die Naturfreunde der Sektion Straßenbahn Saarbrücken bieten Daheimgebliebenen und solchen, die das Saarland etwas besser kennenlernen vom 13. bis 15. August ein Wanderprogramm. Bei drei Halbtagstouren erwandern die Teilnehmer den Urwald vor den Toren der Stadt

Saarbrücken. Die Naturfreunde der Sektion Straßenbahn Saarbrücken bieten Daheimgebliebenen und solchen, die das Saarland etwas besser kennenlernen vom 13. bis 15. August ein Wanderprogramm. Bei drei Halbtagstouren erwandern die Teilnehmer den Urwald vor den Toren der Stadt.Sie sind überdies auf dem Frohn-Waldweg und dem Warndt-Waldweg unterwegs, um die Schönheiten der Natur zu entdecken und Spuren der Kulturgeschichte zu finden. Nachmittags geht es unter anderem ins saarländische Uhrenmuseum Köllerbach, in die Tropfsteinhöhle Niedaltdorf, in den Heilkräutergarten, in die Teufelsburg oder ins Zeitungsmuseum Wadgassen.

Während die Wanderer drei Tage die Region erkunden, ist dort zugleich eine zehnköpfige Fahrradgruppe der Naturfreunde unterwegs. Abends tauschen Radler und Wanderer in geselliger Runde Erfahrungen aus. Die Teilnehmer an diesem Angebot der Naturfreunde übernachten in den Naturfreundehäusern Völklingen und Ludweiler. Übernachtungen und Halbpension kosten insgesamt 60 Euro pro Person. Nach der jeweiligen Rundwanderung steuern die Teilnehmer mit ihren Autos die Ausgangspunkte für die nächste Etappe an.

Zum Mitwandern laden die Naturfreunde jeden ein, der die Region besser kennenlernen will. Damit sind natürlich auch Nichtmitglieder eingeladen, sich den Wandergruppen anzuschließen. Aus organisatorischen Gründen bittet der Veranstalter um eine frühe Anmeldung. red

Weitere Informationen und Anmeldung bei Maria Dausend von den Naturfreunden unter Telefon (0 03 33) 87 98 67 69 oder per E-Mail unter m.dausend@ gmx.de

strassenbahn-saarbruecken.

naturfreunde-saarland.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung