| 00:00 Uhr

Nahost-Experte stellt im Filmhaus sein neues Buch vor

Saarbrücken. red

Der Autor und Nahost-Experte Stephan Grigat stellt heute, 19 Uhr, im der Galerie im Filmhaus, Mainzer Straße 8 in Saarbrücken , sein akuelles Buch "Die Einsamkeit Israels - Zionismus, die israelische Linke und die iranische Bedrohung" vor. Grigat, der an den Unis Wien und Graz lehrt, referiert auf Einladung der Heinrich Böll Stiftung Saar, Antifa Saar/Projekt AK, CriThink! e.V., der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Saar und des Christlich-Jüdischen Arbeitskreises.

"In der deutschsprachigen Nahost-Diskussion trifft man immer wieder auf die Behauptung, der Antisemitismus in den arabischen und islamischen Ländern sei ein Resultat des Nahost-Konflikts. Dagegen soll verdeutlicht werden, inwiefern der arabische und islamische Antisemitismus eine der zentralen Ursachen dieses Konfliktes ist, dessen Verlauf maßgeblich bestimmt hat und bis heute prägt", heißt es in der Ankündigung. Eintritt frei.