Musikalischer Muttertag mit Die Schoenen

Ohrwürmer aus fast vergessenen Publikumsrennern werden von Anne Schoenen und ihrer Band von der Leinwand auf die Konzertbühne geholt und erhalten von den Schoenen ein neues musikalisches Gewand.Mancher Leckerbissen aus dem Hollywood-Fundus wird mit neuem Text koloriert.

Dieses "Kinoprogramm" wird zu einem Streifzug durch die Musik- und Filmgeschichte.

Es beginnt in den frühen Tagen des Tonfilms, macht Abstecher in die Ära des "Nouvelle Vague", und lässt so manchen Oscar-Preisträger neu ertönen.

Starke Gefühle, großes Kino - das ist genau der Film, genau die Rolle, in der sich die charismatische Sängerin Anne Schoenen besonders wohlfühlt. Für "Au Cinéma" nehmen sie und ihre Band den Klang der Sehnsucht vor das Objektiv und laden alle Chanson-Liebhaber zu einer musikalisch-cineastischen Soirée ein. Anne Schoenen - Kopf und Namensgeberin der Band - entwickelt auf der Bühne eine außerordentliche Präsenz. Ihre Band verbreitet dazu frankophiles Flair und tritt mit viel Humor auf die Bühne.

Vier leidenschaftliche Instrumentalisten sind es, die es sich nicht nehmen lassen, mit ihrer Spielfreude jedem Chanson den Schoenen-Stempel aufzudrücken.