Musik im Namen des Herrn

Festliche Chor- und Orgelmusik steht an den Kar- und Ostertagen in Theley und Sotzweiler an. Während der Messe vom letzten Abendmahl am Gründonnerstag, 17.

April, um 18 Uhr singt der Kirchenchor St. Mauritius aus "Gesänge zum Gründonnerstag" von Johann Baptist Hilber, "Kommt, es ist alles bereit" (Horst Krüger), "Ubi caritas et amor" (Wolfram Menschick), "Dank sei dir, Herr, durch alle Zeiten" (C. Loewe) und "In monte oliveti" von Franz Schubert sowie im Festhochamt am Ostersonntag, um 10 Uhr "Kleine Festmesse in G" für Chor und Orgel von Fridel Grenz, "Credo III" (Gregorianischer Choral) und "Osterlied" (Otto Gauß). Als festliches Orgelnachspiel erklingt das "Trumpeting Tune" des englischen Komponisten Robert Jones.

In Theley bringt der Kirchenchor St. Peter in der Karfreitagsliturgie, 18. April, der Feier vom Leiden und Sterben Christi, um 15 Uhr das selten aufgeführte Werk, "Die sieben letzten Worte des Herrn am Kreuze" für Soli (Evangelist: Thomas Martin) und Chor von Heinrich Fidelis Müller zu Gehör.

Das Festhochamt um 10 Uhr am Ostermontag, 21. April, gestaltet die Chorgemeinschaft St. Peter (Junger Chor St. Peter und Kirchenchor St. Peter) mit festlicher Chor- und Orgelmusik der gemäßigten Moderne. Es erklingen Ordinariumsteile aus Messkompositionen von Rolf Löffler und Johann Baptist Hilber. Des Weiteren singen die Chöre die Chorsätze "Gott hat dir längst einen Engel gesandt" (Thomas Gabriel) sowie die Festmotette "Jubilate Deo" (Colin Mawby). Als festliches Orgelnachspiel lässt Kantor Thomas Martin Toccata und Choral "Christ ist erstanden" von Michael Kuntz erklingen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung