Musical-Fahrt zur "Rocky Horror Show"

Homburg. Die Jugendpflege des Saarpfalz-Kreises fährt in Kooperation mit den Jugendpflegern der Städte Bexbach, Blieskastel, Homburg und St. Ingbert, sowie der Gemeinde Kirkel am 21. Januar zur "Rocky Horror Show" ins saarländische Staatstheater nach Saarbrücken

Homburg. Die Jugendpflege des Saarpfalz-Kreises fährt in Kooperation mit den Jugendpflegern der Städte Bexbach, Blieskastel, Homburg und St. Ingbert, sowie der Gemeinde Kirkel am 21. Januar zur "Rocky Horror Show" ins saarländische Staatstheater nach Saarbrücken.In dem Musical geht es um das frisch verlobte Paar Brad und Janet, das nach einer Reifenpanne bei nächtlichem Gewitter in ein abgelegenes Schloss gerät. Ein bizarrer Schlossherr, Dr. Frank 'N' Furter, präsentiert dort den Gästen seine neueste Kreation: den perfekten, künstlichen Menschen: Rocky. Janet und Brad nehmen die Einladung an, über Nacht im Schloss zu bleiben. Ein folgenschwerer Entschluss, wie sich zeigen wird. In diesem ebenso komischen wie bunten und haarsträubenden Rock-Musical ist am Ende bekanntlich nichts mehr wie zuvor.

Die Fahrt am Samstag, 21. Januar, wird angeboten für Jugendliche aus dem Saarpfalz-Kreis von 14 bis 18 Jahren. Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf 20 Euro für die Busfahrt inklusive Eintritt. Abfahrtsorte sind in Homburg das städtische Hallenbad und in St. Ingbert die Stadthalle. red

Anmeldung, Auskunft, Abfahrtszeiten ab sofort beim Jugendamt des Saarpfalz-Kreises, Ralf Dittgen, Telefon (0 68 41) 1 04 81 11.