Museumsdirektor Mönig stellt Woody Allens Manhattan vor

Im Rahmen der Meilensteine II-Filmreihe führt Roland Mönig, Direktor des Saarlandmuseums, in Woody Allens romantische Filmkomödie Manhattan aus dem Jahr 1978 ein. Und zwar am Donnerstag, 8. September, 20 Uhr, im Kino Achteinhalb in der Nauwieser Straße 19 in Saarbrücken . Woody Allen verbindet den scharfzüngigen Witz, mit dem die Lebenskrise eines amerikanischen Intellektuellen karikiert wird, mit einer poetischen Hommage an seine Geburtsstadt.

Die nostalgische Musik von Gershwin und die stimmungsvolle Schwarzweißfotografie betonen die melancholischen Untertöne seiner Komik.