Mit Musik durch den Dillinger Sommer

Laue Sommerabende, ein gemütliches Plätzchen, dazu Musik von Italo-Pop über Rocksongs bis zu Copacabana-Klassikern: Die Dillinger Kulturbühne geht ins elfte Jahr und gewinnt immer mehr Freunde.

Den Sommer in Dillingen prägt seit über zehn Jahren das erfolgreiche Konzept der Kulturbühne. Immer donnerstags um 18 Uhr, von Juni bis September, spielen regionale und bekannte Band kostenlose Konzerte an launen Sommerabenden unter freiem Himmel in der Dillinger Innenstadt. Als Erfolgskonzept wertet auch Dillingens Bürgermeister Franz-Josef Berg die Idee: "Es werden jedes Jahr mehr Zuhörer." Bei der elften Ausgabe der Kulturbühne ist das Programm vielseitig: von lateinamerikanischer bis saarländischer Musik , von Bossa über Tango bis Rock. Eine wichtige Änderung in diesem Jahr ist allerdings: Die Kultur-Bühne wird wegen der Bauarbeiten in der Stummstraße nicht am Odilienbrunnen stehen, sondern am Marktplatz und am Gleisdreieck.

Den Auftakt machte vergangene Woche die Rock'n'Roll-Band Alligators. Am Donnerstag, 26. Juni, geht es nun weiter: Am Gleisdreieck spannen die sieben Musiker von "Fifty Ways" einen Bogen von Swing und Smooth Jazz, über Latin und New Pop bis zu großen Rockhits. Die speziell für drei Gitarren geschriebenen Arrangements sorgen dabei für individuellen Sound.

Am Donnerstag, 3. Juli, wird das Gleisdreieck zum "Moliendo Cafe" mit der gleichnamigen Band. Dynamisch und temperamentvoll verzaubern die Hits der Gypsy Kings den Sommerabend. Die Band besteht aus Jan Grasmück (Gesang/Gitarre), Carmelo Pirritano (Gitarre), Timo Jacob (Percussion), Fabian Gansen (Cajon) und Jan-Niklas Ebert (Bass).

Am Donnerstag, 10. Juli, stehen "Mizzie and the Rough Boys" auf der Bühne am Gleisdreieck. Sie spielen bekannte Songs aus Rock, Blues, Pop, Swing und Reggae, auch mal mit eigenen Texten, auch mal auf saarländisch.

Am Donnerstag, 17. Juli, entfällt die Kulturbühne zugunsten der Party zum Firmenlauf im Stadtpark. Weiter geht es am Donnerstag, 24. Juli, mit einem italienischen Abend am Gleisdreieck. Dafür sorgt Luigi B mit seiner Band und den schönsten Lieder von Eros Ramazotti, Zucchero , Adriano Celentano und anderen.

Am Donnerstag, 31. Juli, erobern "Les Cajons" das Gleisdreieck: Die fünf Musiker zeigen sich spielfreudig und bedienen sich bei ihren Chansons und Liedern bei den unterschiedlichsten Kulturkreisen. Immer stilsicher und mit Augenzwinkern entstehen so Hard Polkas, Tangos, Minnelieder, es gibt auch Ausflüge in die Welt der Pariser Guinguettes, oder zu Brecht/Weill.

Am Donnerstag, 7. August, gehört die Bühne am Gleisdreieck sechs jungen Musikern namens "Foolin Around". Rock, Pop oder Oldies, von Robbie Williams, Michael Jackson und Lenny Kravitz bis hin zu deutschen Größen wie Rio Reiser , Herbert Grönemeyer , Klaus Lage und Marius-Müller-Westernhagen, spielen sie mit Leidenschaft.

Am Donnerstag, 14. August, wandert die Bühne auf den Marktplatz, denn "Bossa 68" brauchen Platz: Sie lassen das Flair der Swinging Sixties und des Strandlebens der Copacabana mit Klassikern aufleben. Von Brasilien bis zum Funk der 70er: Dieser exotische Mix verführt zu einem Tanz auf dem Marktplatz.

Am Donnerstag, 21. August, ist die Bap-Coverband "Anna Cover" am Gleisdreieck zu Gast, um den Saarländern die "Kult-Kölsch-Band" näher zu bringen.

Am Donnerstag, 28. August, erobern die "Dillingen - All stars and old stars” traditionell die Kulturbühne, diesmal am Marktplatz. Gemeinsam mit den Altstars, den "Horny Sixties", präsentieren wieder einige Dillinger Musiker aus zwei Generationen ihre Musik aus fünf Jahrzehnten in einer Jam-Session.

Ein letztes Mal für den Sommer 2014 steht die Kulturbühne am Donnerstag, 5. September, am Gleisdreieck, und auf ihr die Joe-Cocker-Tribute-Band "Hard Knocks". Die Formation mit sieben Musikern lässt die Musik , die Joe Cocker berühmt gemacht hat, neu aufleben.

„Foolin Around“ rocken im August die Dillinger Kulturbühne.
„Mizzie and the rough boys“ spielen bekannte Songs, gerne auch mal mit saarländischen Texten.
Sommerstimmung schafft der Italo-Pop von Luigi B.
Die sieben Musiker von „Fifty Ways“, darunter allein drei Gitarristen, füllen die Kulturbühne am Gleisdreieck und den Platz davor sicher mühelos am kommenden Donnerstag. Von Jazz über Latin bis Pop reicht ihr breites Repertoire.

Zum Thema:

Auf einen BlickAuch eine Kinder-Kulturbühne gibt es diesen Sommer wieder in Dillingen: An jedem Mittwoch in den Sommerferien, immer um 16 Uhr.Am 30. Juli, in der Stummstraße, Nähe Eiscafe Vulcano, ist das Theaterstück "Die abenteuerliche Reise des Hans-Georg Eichenlaub" zu sehen. Am 6. August folgt im Stadtpark "Erbse und Alberta ": Das ist eine spannende Geschichte um die Ampel Alberta , die nebenbei Kindern alle wichtigsten Verkehrsregeln nahe bringt. Am 13. August ist im Stadtpark der Bauchredner "Mr Hart" zu Gast: Für Kinder und Jugendliche zeigt Mr. Hart eine 40-minütige Show, die Bauchreden und Zauberei kombiniert. Am 20. August geht es im Stadtpark "Mit YaYa auf Schatzsuche". Bei diesem musikalischen Mitmachtheater spielen die Zuschauer auch eine Rolle.Zum guten Schluss ist am 27. August am Odilienbrunnen ein Klassiker zu sehen: "Max & Moritz" nach Wilhelm Busch inszeniert. nic