Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Mit dem Fahrrad durch den Bliesgau

Mit dem Rad an Saar und Blies: Ein guter Start in den Frühling, finden Mitarbeiter der Saarpfalz-Touristik. Foto: Saarpfalz-Touristik/Elke Dubois
Mit dem Rad an Saar und Blies: Ein guter Start in den Frühling, finden Mitarbeiter der Saarpfalz-Touristik. Foto: Saarpfalz-Touristik/Elke Dubois FOTO: Saarpfalz-Touristik/Elke Dubois
Regionalverband. red

Die Saarpfalz-Touristik bietet am Samstag und Sonntag, 21. und 22. März, eine zweitägige Radtour ab Saarbrücken in das Biosphärenreservat Bliesgau an. Die leichte Radtour über 80 Kilometer hin und zurück entlang der Saar und Blies wird begleitet von Walter Delarber, dem ehemaligen Amtsleiter für Bauaufsicht , Planung und grenzüberschreitende Zusammenarbeit beim Regionalverband . Er ist Natur- und Landschaftsführer und offizieller Partner des Biosphärenreservates Bliesgau.

Die Teilnehmer treffen sich auf dem Leinpfad am Daarler Steg in Saarbrücken. Getränke und Verpflegung für unterwegs bitte mitbringen. Von hier geht‘s in mäßigem Tempo an Saar und Blies entlang und über unsichtbare Grenzen ins Biosphärendorf Gersheim . Unterwegs in der Kulturlandschaft des Bliesgaus steigen die Teilnehmer mehrfach ab, machen Picknick und sammeln Kräuter auf den Frühlingswiesen. Vorbei geht's an spannenden Orten der Geschichte der Grenzregion. Hier lädt Delarber die Teilnehmer zu kleinen Rundgängen ein. Am Nachmittag wird die Gruppe in Spohn's Haus, dem ökologischen Schullandheim, im historischen Ortskern von Gersheim erwartet. Gegen Abend kochen die Teilnehmer aus den mitgebrachten Kräutern und regionalen Produkten ein Abendessen. Am nächsten Tag geht es auf dem Rad, mit weiteren Stopps und unterhaltsamen Geschichten zurück. Am Sonntagnachmittag sind die Teilnehmer wieder zuhause.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Kosten: pro Person ab 70 Euro inklusive Abendessen, Übernachtung und Frühstück.

Anmeldung bis heute, 5. März, bei der Saarpfalz-Touristik, Tel. (0 68 41) 1 04 71 74, E-Mail: touristik@saarpfalz-kreis.de. Stichwort: Raus aus der Stadt