Millionenförderung für Hochschulen im Saarland

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft, die Universität des Saarlandes und die Hochschule für Musik Saar erhalten eine Millionenförderung zur Verbesserung der Qualität der Lehre. Dies gab Bundesbildungsministerin Johanna Wanka am Freitag in Berlin bekannt.

Drei Projekte der Saar-Hochschulen profitieren demnach vom Bund-Länder-Programm "Qualitätspakt Lehre".

Das Projekt "Optimierung des Studienerfolgs" der HTW Saar hat das Ziel, mögliche Studienabbrüche zu verhindern. Die Universität des Saarlandes will mit drei weiteren Unis eine Methode entwickeln, um die Qualität von Studium und Lehre zu begutachten und zu verbessern. Die Hochschule für Musik Saar sowie zehn weitere Musikhochschulen arbeiten am Aufbau eigener Qualitätsmanagement-Systeme.

Die drei Saar-Hochschulen haben eine Förderung von 6,75 Millionen Euro beantragt, sechs Millionen alleine die HTW. In welcher konkreten Höhe sie von dem Bund-Länder-Qualitätspakt unterstützt werden, entscheidet sich in den nächsten Wochen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung