Metal bis Schlager, Comedy bis Zaubershow

Hunderte Shows, Konzerte und große Feste: Die Veranstaltungsgesellschaft Congress Centrum Saar hat auf ihrer Pressekonferenz das Programm für 2017 in der Saarland- und Congresshalle angekündigt.

"2015 war für die CCS ein Rekordjahr", blickt Ralf Kirch, Geschäftsführer der Gesellschaft Congress Centrum Saar (CCS) zurück. Mit 463 Veranstaltungen seien die Saarland- und Congresshalle ausgelastet gewesen wie noch nie. Auch die Besucherzahl stieg um 70 000 auf rund 418 000. Für das laufende Jahr und 2017 sei die Buchungslage ebenfalls hervorragend, sagte Kirch bei der Pressekonferenz zur Vorstellung des künftigen Programms.

13 Shows hat die Agentur "S-Promotion" 2017 im Programm. Ihr Schwerpunkt liegt wieder auf deutschen Komikern. Neben Bülent Ceylan (8. Dezember) gehören dazu Enissa Amani (7. Oktober), Urban Priol (15. Dezember), Chris Tall (13. Januar), Paul Panzer (11. März) und Mario Barth (5. Mai). Neben den Ehrlich Brothers, die am 30. und 31. März wieder in die Saarlandhalle kommen, soll Nicolai Friedrich (14, März) für magische Momente sorgen.

Von Metal bis Schlager ist die Agentur "Saarevent" elf Mal im aktuellen CCS-Programm zu finden. Aus dem letzteren Genre haben sich Fantasy (13. Oktober), Vanessa Mai (26. November) und Michelle (5. März) angesagt. Für weitere Höhepunkte sollen die Konzerte der Mittelalter-Rock-Band "In Extremo" (12. Oktober) und von Mark Forster (2. Dezember) sorgen. Die Klassik-Formation "Salut Salon" (13. Dezember) trifft auf die Power-Metaller von Sabotan (1. Februar). Auch Pop mit Annett Louisan (12. März), Hiphop mit "Die Beginner" (18. März) und Comedy mit Luke Mockridge (25. Mai) gehören zu dem Angebot.

Heike Betz steuert mit ihrer Agentur "Basima" sieben Veranstaltungen bei. So erinnert am 19. März das Musical "Daddy Cool" an die Erfolge des Pop-Produzenten Frank Farian , der lange im Saarland gelebt hat. Neben dieser Premiere gibt es ein Wiedersehen mit der Show "Abba Gold" (28. Dezember), dem Chinesischen Nationalcircus und seinem neuen Programm (29. Januar) sowie den Volksmusik-Vertretern "Kastelruther Spatzen" (31. Januar).

Zur guten Bilanz der "CCS" tragen auch sicher die zunehmenden Party-Reihen bei. So steigt am 8. Oktober bereits die dritte Ausgabe der "90er live"-Fete in der Saarlandhalle: "3500 Tickets sind bereits verkauft", sagt Walter Ries. Mit seiner Firma "UEC" organisiert er auch die Partys zu Halloween sowie Silvester in der Congresshalle.

Ende Mai 2017 wird in Saarbrücken erstmals der Kongress "MAGICA" mit der Deutschen Meisterschaft der Zauberkunst ausgetragen: "Wir erwarten etwa 800 Teilnehmer aus ganz Europa", kündigte Veranstalter Maxim Maurice an. Auch zwei öffentliche Galas am 27. und 28. Mai gehören dazu. Der "Liebherr Men's World Cup" möchte dagegen vom 1. bis 3. Oktober "die besten Spieler der Welt" in der Saarlandhalle versammeln, wie Werner Laub , Präsident des Saarländischen Tischtennisbundes, sagte. Und bei der Veranstaltung "Dance Explosion" tanzen dort am 19. November junge Talente aus aller Welt.

Die Klänge einer Putzkolonne und vieles mehr bringt am 20. und 21. Januar die Perkussion-Gruppe „Stomp“ auf die Bühne. Foto: ccs Foto: ccs

Auch die närrische Saison steht bereits wieder vor der Tür. Am 1. Oktober startet der Karnevalsverein "M'r sin nit so" den Vorverkauf für ihre Kappensitzungen. Und die "CCS" lässt am 23. und 25. Februar wieder ihre Partys "Weiberfaasenacht" und "Premabüba" steigen. Als weitere Eigen-Veranstaltung hat die Gesellschaft am 20. und 21. Januar das Rhythmus-Spektakel "Stomp" im Programm.