Messe will Lust auf Urlaub machen

Mehr als 120 Reiseexperten wollen bei den Besuchern an diesem Wochenende Urlaubsgefühle wecken. Die Urlaubsregion Otterberg aus der nahen Pfalz ist in diesem Jahr neu auf der Messe vertreten.

Ob Urlaub vor der Haustür oder in fernen Regionen: Am Wochenende bietet ein Schaufenster für Reiselustige für viele Geschmäcker etwas: Am Samstag und Sonntag, 15. und 16. März, öffnet die Saar-Lor-Lux-Tourismusbörse in der Stadthalle in St. Ingbert zum 18. Mal für Freizeit- und Reiseinteressierte ihre Pforten. Unter der Schirmherrschaft von Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger laden mehr als 50 Aussteller aus nah und fern an ihre Informationsstände ein. Am Samstag um 11 Uhr wird die Wirtschaftsministerin die Messe offiziell eröffnen. Zwischen 10 und 11 Uhr lädt die Bergkapelle St. Ingbert vor der Stadthalle zu einem Platzkonzert ein. Mehr als 120 Reiseexperten geben Tipps für die schönsten Tage im Jahr.

Eine Entdeckertour mit dem Homburger Klaus Friedrich wird am Sonntag um 11 Uhr durch das barocke St. Ingbert angeboten. Wer sich für die Geschichte der Alten Schmelz und die geplanten Zukunftsprojekte interessiert, kann am Sonntag um 16 Uhr an einer Führung teilnehmen. Treffpunkt ist das Konsumgebäude auf der Schmelz. Zu beiden Führungen ist eine Anmeldung nicht erforderlich. Zeitgleich lädt der Biosphärenmarkt in den Kuppelsaal des Rathauses in unmittelbarer Nachbarschaft der Messe zu kulinarischen Genüssen aus der Region ein.

Abgerundet wird das Erlebniswochenende in der Biosphärenstadt St. Ingbert mit dem verkaufsoffenen Sonntag mit Autoschau von 13 bis 18 Uhr in der Innenstadt. Am Stand der Saarpfalz-Touristik sind unter anderem für die bevorstehende Rad- und Wandersaison, die Rad- und Wanderkarten, der Radtourenplaner und der Reiseführer Biosphärenreservat Bliesgau erhältlich. Die sieben Städte und Gemeinden der Saarpfalz werben ebenfalls mit ihren touristischen Anziehungspunkten, so zum Beispiel die beiden ehemaligen "Bergbaustädte" St. Ingbert und Bexbach mit ihren Besucherbergwerken Rischbachstollen und Saarländisches Bergbaumuseum im Blumengarten in Bexbach.

Auch die Initiative Alte Schmelz ist mit einem Informationsstand vertreten und informiert über den historischen Industriestandort mit seinen geplanten Zukunftsprojekten, wie der Mint-Campus. Zurück in die Zeit der Römer und Kelten geht's am Informationsstand des Europäischen Kulturparks Bliesbruck-Reinheim. Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub Saarland informiert an seinem Stand rund ums Rad mit Literatur und den verschiedensten Karten für Ausflüge in und ums Saarland.

Die Urlaubsregion Otterberg aus der nahen Pfalz ist in diesem Jahr neu auf der Messe vertreten." Das teilt der Geschäftsführer der Saarpfalz-Touristik, Wolfgang Henn, mit. Am Informationsstand von "Geheimtipp Pfalz" präsentiert Manfred Kuntz die schönsten Angebote und Ausflugsziele in unserer Nachbarregion, so zum Beispiel den Wildpark Silz.

Die 18. Saar-Lor-Lux-Tourismusbörse ist am Samstag, 15. März, und Sonntag, 16. März, jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Eintritt frei. Infos bei der Saarpfalz-Touristik, Tel. (0 68 41)1 04 71 74; E-Mail: touristik@saarpfalz-kreis.de.

www.saarpfalz-touristik.de

Zum Thema:

Auf einen Blick Der erste verkaufsoffene Sonntag in diesem Jahr findet an diesem Sonntag, 16. März, statt. Die Geschäfte öffnen von 13 bis 18 Uhr. Anlass ist die Saar-Lor-Lux-Tourismusbörse, die am Samstag, 15., und Sonntag, 16. März, in der Stadthalle St. Ingbert von 10 bis 17 Uhr ihre Pforten öffnet. Zudem stellen neun St. Ingberter Autohäuser sowie ein Zweiradhändler ihre neuesten Fahrzeugmodelle in der Fußgängerzone aus. Über 3000 kostenlose Parkplätze liegen in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt.Der nächste verkaufsoffene Sonntag findet am 4. Mai gemeinsam mit der ersten E-Mobile-Tour statt. red