Merziger Bahnhof soll barrierefrei werden

Die Arbeiten für den Umbau des Bahnhofs Merzig haben begonnen. Die Verkehrsstation wird für rund sechs Millionen Euro aus Bundes- und Landesmitteln modernisiert und barrierefrei umgebaut.

Der Bahnhof erhält einen neuen Mittelbahnsteig mit einer bequemen Ein- und Ausstiegshöhe von 76 Zentimetern und mit einer neuen Bahnsteigüberdachung. Durch den Neubau von je einer Aufzugsanlage aus der vorhandenen Personenunterführung ist dann der Zugang zu den Bahnsteigen barrierefrei möglich, teilte die Stadtverwaltung Merzig mit. Die vorhandene Personenunterführung wird saniert und die Treppenaufgänge zu den beiden Bahnsteigen werden neu gebaut.

Neue Ausstattungsdetails wie zum Beispiel eine windgeschützte Wartemöglichkeit unter der neuen Bahnsteigüberdachung und Fahrgastunterstände mit Sitzgelegenheiten auf den Bahnsteigen werden die Aufenthaltsqualität und das Erscheinungsbild des Bahnhofs ebenfalls verbessern. Das Bauende für die Maßnahmen im Bahnhof wird voraussichtlich im Februar 2016 sein.

Bürgermeister Marcus Hoffeld sieht im barrierefreien Umbau und in der aufwändigen Modernisierung eine deutliche Aufwertung und Qualitätssteigerung des Hauptbahnhofs. "Dadurch wird nicht nur die Akzeptanz der Bahn als Verkehrsmittel erhöht, sondern zugleich auch das Entrees der Stadt von Dillingen aus kommend wesentlich verschönert", betont Hoffeld .

Am Wochenende 19./20. Juli wird zudem als vorbereitende Maßnahme zur Erreichung des Mittelbahnsteigs die Montage einer provisorischen Überführung im Bereich des Parkplatzes erfolgen. Diese Wegeführung ist - im Hinblick auf die komplett zu sanierende Personenunterführung mit neu zu errichtenden Aufzugsanlagen - für die Dauer eines knappen Jahres erforderlich. Für die durch die umfangreichen Arbeiten entstehenden Beeinträchtigungen werden alle Fahrgäste um Verständnis gebeten.