Menschliche Skelettreste bei St. Arnual gefunden

Waldarbeiter haben am vergangenen Donnerstag Leichenteile in der Nähe des Tabaksweihers in Saarbrücken-St.Arnual gefunden. Wie die Polizei erst gestern auf Anfrage mitteilte, sei anzunehmen, dass die Skelettreste - ein Schädel, ein Unterkiefer und mehrere andere Knochen - bereits seit mehreren Monaten oder Jahren in dem Wald- und Wiesengebiet lagen.

Bisher gebe es laut Polizei keine Anhaltspunkte für ein Gewaltverbrechen. Da bisher aber nur Teile der Leiche gefunden wurden, könne ein gewaltsamer Tod auch nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei vermutet, dass es sich bei dem Toten um einen Vermissten oder Obdachlosen handeln könnte. Die Identität des Verstorbenen soll nun über einen Zahnvergleich festgestellt werden. Die Polizei hatte zunächst nicht über den Leichenfund berichtet, "da durch die lange Liegezeit der Leiche, keine verwertbaren Zeugenaussagen zu erwarten waren," sagte ein Polizeisprecher.