Martin Bettinger liest Mittwoch aus „Ein Galgen für meinen Vater“

Martin Bettinger liest Mittwoch aus „Ein Galgen für meinen Vater“

. Im Rahmen der Reihe „Kultur im Bildungszentrum“ gibt es am kommenden Mittwoch, 14.

Mai, 13.30 Uhr, eine Buchlesung mit Martin Bettinger mit dem Titel "Ein Galgen für meinen Vater" im Bistro des Bildungszentrums der Arbeitskammer, Am Tannenwald 1, in Kirkel. Chronik eines Abschieds: Ein Buch von berührender Tiefe und überraschender Komik. So originell das Leben des Vaters verlief, so einfallsreich stellt er sich dem Tod gegenüber. Eine Hymne an das Leben - vor der Aussicht, es zu verlieren. Bettinger, geboren 1957 in Neunkirchen, veröffentlichte zuletzt den Roman "Die Liebhaber meiner Frau" und das Neuseelandbuch "Wo der Tag beginnt". Er erhielt mehrere Preise, unter anderem den Gustav-Regler-Preis des Saarländischen Rundfunks und das Berlin-Stipendium der Landesvertretung. Zuletzt war er Writer-in-Residence in Wellington. Nach Jahren in Berlin und Neuseeland lebt Bettinger inzwischen wieder im Saarland.

Der Eintritt ist frei. Aus organisatorischen Gründen muss jedoch eine Anmeldung unter Tel.: (0 68 49) 90 90 erfolgen.