Lob für Leistungen im Feuerwehrwesen

Eine sehr große Ehre wurde Horst Klesen vom Löschbezirk Scheuern-Neipel, zuteil. Ihm wurde im Auftrag des Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes, Hans-Peter Kröger, von dem Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Andreas Wita, das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber verliehen.



Das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold und Silber wird seit 1974 vom Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes für hervorragende Leistungen im Feuerlöschwesen, besonders mutiges Verhalten im Einsatz der Feuerwehr sowie an Feuerwehrleute, die sich in besonders erheblicher eigener Lebensgefahr befunden haben, verliehen. Es handelt sich um ein vom Bundespräsidenten genehmigtes Ehrenzeichen. Klesen wurde mit der zweithöchsten Auszeichnung der Feuerwehr in Deutschland, mit dem silbernen Feuerwehr-Ehrenkreuz, in Würdigung hervorragender Leistungen auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens ausgezeichnet. Das war eine besondere Auszeichnung für den langjährigen Löschbezirksführer vom Löschbezirk Scheuern-Neipel. Im Oktober 2013 wurde Horst Klesen mit dem großen Zapfenstreich nach 24 Jahren als Löschbezirksführer feierlich verabschiedet. Die Krönung seiner langen Einsatzbereitschaft und geleisteten Arbeit bei der Feuerwehr ist die Verleihung dieses Ehrenkreuzes, die sich Horst Klesen verdient hat. Klesen wird dem Löschbezirk Scheuern-Neipel erhalten bleiben und seinen "Feuerwehrmann" stehen.