| 00:00 Uhr

Lieselotte Schnur aus Bexbach wird heute 90 Jahre alt

Lieselotte Schnur. Foto: Groß
Lieselotte Schnur. Foto: Groß FOTO: Groß
Bexbach. . Ihren 90. cg

Geburtstag feiert am heutigen Dienstag, 18. Februar, in der Schlegelstraße die noch erstaunlich rüstige Jubilarin Lieselotte Schnur, geborene Decker. Geboren ist sie in Lüttgen-Dortmund. Da der Vater ein echter Kölner war, zog die junge Familie damals nach Köln. Hier ging sie auch zur Schule. Die junge Kölnerin begann dann nach der Schule eine Arbeit bei den Sidolwerken in der Stadt Köln.

Mit ihrem Mann Karl Heinz Harig, einem Bexbacher, zog sie mit ihrem kleinen Sohn am 1.Oktober 1943 in dessen Heimatdorf Bexbach. Dort begann sie bei der Post als Briefträgerin. Die Männer waren ja alle damals im Krieg und die Post suchte händeringend nach Frauen, um die tägliche Post auszutragen. So lernte sie schnell alle Leute im Dorf kennen. Noch heute weiß sie genau, wer in welchen Häusern wohnte. Aber nach dem Krieg, als die Soldaten wieder in die Heimat zurückkehrten, machte sie ihre Stelle als Briefträgerin wieder frei, denn die ehemaligen Postler wollten an ihre früheren Arbeitsstellen zurück. Inzwischen war sie geschieden worden und fand mit dem Bexbacher Bernhard Schnur ein zweites Eheglück. Mit ihm war sie 48 Jahre verheiratet, als er 1990 verstorben ist.

Die Tochter Ulla ging aus der Ehe hervor. Viele Jahre arbeitete sie bei der Bexbacher Ziegelhütte und später noch 17 Jahre bei der Firma Petro Carbona, wo sie dann auch in den wohl verdienten Ruhestand ging. Die rüstige Jubilarin wird beglückwünscht von ihren beiden Kindern und deren Familien, vier Enkeln und dem Urenkel Kevin.