Lichtblitze zucken durchs Ministerium

Saarbrücken. "Lichtblitze" zucken in dieser Woche durch die Säle des saarländischen Kultusministeriums in der Saarbrücker Hohenzollernstraße. Unter dieses Motto hat das Ministerium die diesjährige "Woche der Naturwissenschaften" gestellt, die gestern Nachmittag eröffnet wurde. Noch bis zum 11

Saarbrücken. "Lichtblitze" zucken in dieser Woche durch die Säle des saarländischen Kultusministeriums in der Saarbrücker Hohenzollernstraße. Unter dieses Motto hat das Ministerium die diesjährige "Woche der Naturwissenschaften" gestellt, die gestern Nachmittag eröffnet wurde. Noch bis zum 11. September können große und kleine Physik-Fans täglich von zehn bis 16 Uhr in zwei Ausstellungen im Kultusministerium die Geheimnisse des Lichts entdecken. Ziel der Woche ist es, Kindern und Jugendlichen spielerisch optische Technologien nahezubringen und aufzuzeigen, wie diese die deutsche Forschungslandschaft geprägt haben.

Verspielt ging es schon bei der Eröffnung zu. Eckhard Heybrock vom VDI-Technologiezentrum Düsseldorf erklärte anhand einer Glaskugel in einer Mikrowelle, wie Licht eigentlich entsteht. Michael Veith, Professor für Chemie an der Universität des Saarlandes, brachte Gläser mit bunter Flüssigkeit zum Brodeln und Dampfen und färbte auf der Bühne rote T-Shirts violett.

"Das optische Lichtblitz-Gewitter soll junge Leute dazu bringen, sich verstärkt mit solchen Themen zu befassen", sagte die Staatssekretärin in Bildungsministerium, Susanne Reichrath, "vielleicht sogar später im Studium." Davon noch weit entfernt sind die Besucher, für die die Ausstellung "Lukas Forscherland" konzipiert ist. Glühwürmchen Lukas soll Grundschulkinder durch Experimente mit Licht einen Zugang zu Naturwissenschaften und Licht ermöglichen.

Für ältere Schüler ist die Ausstellung "Faszination Licht" gedacht. Zahlreiche Exponate, Funktionsmodelle oder Anschauungsobjekte sollen den Jugendlichen die Optik nahebringen - und Lehrern Anstöße für den Unterricht geben.

Am 9. September (18 Uhr) findet außerdem im Völklinger Albert-Einstein-Gymnasium eine SR2-Diskussionsveranstaltung zum Thema "Klar zum Beamen! - Vom siècle des lumières zur space station" statt. Der Eintritt für alle Veranstaltungen ist frei.