| 07:58 Uhr

Lehrerverband rügt Oberstufenkonzept

Saarbrücken. Der Saarländische Lehrerinnen- und Lehrerverband (SLLV) hat Kritik am Oberstufenkonzept des Bildungsministeriums (wir berichteten) geübt. Die Gemeinschaftsschulen würden durch die Festlegung der Standorte nicht konkurrenzfähig mit den Gymnasien. Für die Eltern-Akzeptanz der Gemeinschaftsschule im so genannten Zwei-Säulen-Modell sei es dringend notwendig, dass die Verteilung der Oberstufenstandorte die Gleichwertigkeit auch betone, erklärte gestern SLLV-Chefin Lisa Brausch. Die Ausstattung beider Schulformen müsse außerdem so gestaltet werden, dass es kein Gefälle zwischen Gymnasium und Gemeinschaftsschule mehr gebe.

Der Saarländische Lehrerinnen- und Lehrerverband (SLLV) hat Kritik am Oberstufenkonzept des Bildungsministeriums (wir berichteten) geübt. Die Gemeinschaftsschulen würden durch die Festlegung der Standorte nicht konkurrenzfähig mit den Gymnasien. Für die Eltern-Akzeptanz der Gemeinschaftsschule im so genannten Zwei-Säulen-Modell sei es dringend notwendig, dass die Verteilung der Oberstufenstandorte die Gleichwertigkeit auch betone, erklärte gestern SLLV-Chefin Lisa Brausch. Die Ausstattung beider Schulformen müsse außerdem so gestaltet werden, dass es kein Gefälle zwischen Gymnasium und Gemeinschaftsschule mehr gebe.