| 00:00 Uhr

Lebacher stiften Fotografien für Weltkriegs-Archiv

Nancy-Lebach. Eine Lebacherin hat private Zeitdokumente ihres Vaters aus dem Ersten Weltkrieg dem Stadtarchiv Nancy vermacht. Nach Angaben des Archivs handelt es sich dabei um Fotografien aus dem Nachlass von Rolf Piroth, der 1914 bis 1918 als Flieger in Metz-Frescaty und Etain stationiert gewesen war. sbu

Die Bilder, die Piroths Tochter Siegrid Bauer aufbewahrt hatte, seien interessant und von hoher Qualität, teilte Stadtarchivar Daniel Peter mit. Bauers Tochter Annette Francke sowie die Enkelin, die in Nancy studiert hat, brachten Peter den Bestand dieser Tage persönlich vorbei.

Das "schöne Geschenk" sei einem SZ-Bericht zu verdanken, erklärte Peter. Die SZ hatte kürzlich über die große Sammelaktion in Frankreich berichtet, bei der die Bevölkerung aufgerufen war, private Stücke zum Ersten Weltkrieg zur Dokumentation im europäischen digitalen Archiv "Europeana 1914-1918" zu überlassen. Die Europeana-Stiftung hat auch deutsche Archive und Bibliotheken aufgerufen, dem digitalen Archiv zu Forschungs- und Dokumentationszwecken Material zur Verfügung zu stellen.

Eine Sammelaktion saarländischer Archive gibt es bisher allerdings nicht. Die beiden größten Archive, das Landes- und das Saarbrücker Stadtarchiv, planen nach eigenen Angaben keine Projekte zum Ersten Weltkrieg in diesem Jahr, weil sie mit anderen Projekten ausgelastet seien.



Das könnte Sie auch interessieren