Laternenparade beim St. Martinsumzug

Die Laternen sind gebastelt – jetzt kann sie losgehen, die Laternenparade. In der ganzen Stadt und an der Oberen Saar laden die Kirchengemeinden zu Martinsfeiern und Martinsumzügen ein.

Ob im Kindergarten, in der Bastelgruppe, mit Mama und Papa oder Oma und Opa - in den vergangenen Wochen haben die Kinder der Stadt fleißig Laternen gebastelt. Bei den Umzügen zu Ehren des Heiligen Martin zeigen die Kleinen stolz ihre fantasievollen Kreationen. Einen St. Martinsumzug gab es bereits am vergangenen Freitag in St. Arnual. Wo Kinder und Eltern ihre selbst gebastelten Laternen außerdem spazieren führen können, zeigt die folgende Übersicht sortiert nach Datum:

In Rilchingen-Hanweiler ist die Martinsfeier am Dienstag, 8. November. Los geht es um 17 Uhr in der Kirche St. Walfridus mit der Martinsfeier - anschließend Zug zum Martinsfeuer. Am Mittwoch, 9. November, geht es Am Homburg weiter. In der Kirche St. Thomas Morus geht es um 17 Uhr mit der Einstimmung los, anschließend ist der Laternenumzug.

Am Donnerstag, 10. November, sind folgende Martinsumzüge: Kirche St. Elisabeth in St. Johann, 17 Uhr Einstimmung in der Kirche, danach Laternenumzug; Pfarrkirche St. Marien Herrensohr, 17.30 Uhr Martinsfeier in der Kirche, 18 Uhr Umzug; Kita St. Eligius Burbach, 17 Uhr Martinsumzug, Start am Spielplatz an der Saar, Abschluss auf der Sportanlage (Ende der Mettlacher Straße); Kirche Herz-Mariä in Ottenhausen, 17 Uhr Gottesdienst, im Anschluss Martinsumzug; evangelische Kirche in Schafbrücke, 17.30 Uhr Gottesdienst, danach Umzug; evangelische Kirche in Fechingen, 18 Uhr Gottesdienst, danach Umzug mit St. Martin bis zum Festplatz der Feuerwehr, dort Martinsfeuer (Ausrichter Turnverein Fechingen); Kirche St. Augustinus auf dem Eschberg, 17.30 Uhr Kinderwortgottesdienst zu St. Martin, dann Umzug; katholische Kirche St. Peter in Ensheim, 17.30 Uhr Martinsfeier, danach Laternenumzug und Martinsspiel; katholische Kirche St. Albert auf dem Rodenhof, 17 Uhr Andacht in der Kirche (bitte ein Lebensmittel für die Saarbrücker Tafel mitbringen), anschließend Martinsumzug zum Gelände des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses; Christkönig (Präsident-Baltz-Straße), 17.30 Uhr Martinsfeier in der Kirche, danach Umzug; St. Lukas in Bliesransbach, 17.30 Uhr Martinsfeier in der Kirche, anschließend Martinszug zur Wendalinuskapelle; St. Agatha in Kleinblittersdorf, 17.30 Uhr St.-Martinsfeier in der Kirche, anschließend Zug zum Martinsfeuer.

Am Freitag, 11. November, gibt es auch etliche Martinsfeiern und Martinsumzüge: St. Michael in St. Johann, 17 Uhr Einstimmung in der Pfarrkirche anschließend Laternenumzug; Kirche St. Bartholomäus Klarenthal, 17 Uhr Gottesdienst, anschließend Umzug bis zum Gelände des Kindergartens St. Bartholomäus; katholische Kirche in Scheidt, 17.30 Uhr Gottesdienst, danach Umzug; St. Katharina in Bübingen, 17.30 Uhr Gottesdienst, danach Martinsumzug, dann Martinsfeuer in Holzäppelhalle; Kirche Maria König auf dem Rotenbühl, 17 Uhr Kinderwortgottesdienst, anschließend Umzug; evangelische Kirche Rußhütte, 17 Uhr Feier zu St. Martin, anschließend Martinszug zur Pfarrkirche St. Marien; Kirche Heilig Kreuz Folsterhöhe, 17 Uhr Martinsfeier in der Kirche, danach Umzug (endet vor dem Pfarrzentrum); Kirche Maria Heimsuchung in Auersmacher, 17 Uhr Martinsfeier in der Kirche, anschließend Zug zum Martinsfeuer; Kirche St. Josef der Arbeiter in Sitterswald, 17 Uhr Martinsfeier in der Kirche, anschließend Zug zum Martinsfeuer.

Einige Pfarreien haben auch am Samstag, 12. November, noch Martinsfeiern: Basilika St. Johann, 17 Uhr Einstimmung in der Kirche, anschließend Laternenumzug; Kirche Maria Hilf in Brebach, um 18 Uhr geht der Umzug vor der Kirche los bis zum Parkplatz von Halberg Guss (Martinsfeuer); Kirche St. Jakob in Alt-Saarbrücken, Umzug startet um 17.30 Uhr an der Keplerstraße 13 und endet in der Kirche.

Und am Sonntag, 13. November, Güdingen, 17.30 Uhr Martinsumzug.

saarbruecker-zeit

ung.de/stmartin2016