Landtags-Parteien auf der Suche nach Koalitions-Partnern

Saarbrücken. Die Sondierungsgespräche der Landtags-Parteien für eine Regierungsbildung nehmen Fahrt auf. Heute Nachmittag kommen in Otzenhausen erstmals SPD und Grüne zu Vorgesprächen zusammen. Morgen wollen sich dann in Saarbrücken CDU und Grüne treffen. Für Sonntag haben sich die Sozialdemokraten mit der Linkspartei verabredet

Saarbrücken. Die Sondierungsgespräche der Landtags-Parteien für eine Regierungsbildung nehmen Fahrt auf. Heute Nachmittag kommen in Otzenhausen erstmals SPD und Grüne zu Vorgesprächen zusammen. Morgen wollen sich dann in Saarbrücken CDU und Grüne treffen. Für Sonntag haben sich die Sozialdemokraten mit der Linkspartei verabredet. Der Grünen-Sondierungskommission gehören nach Partei-Angaben die Landesvorsitzenden Hubert Ulrich und Claudia Willger-Lambert sowie Generalsekretär Markus Tressel und voraussichtlich Vorstandsmitglied Claudia Beck an. Die CDU Saar machte gestern keine Angaben, mit welcher Delegation unter Führung von Parteichef Peter Müller sie in die Gespräche geht. In Parteikreisen wurden Karl Rauber, Stephan Toscani, Jürgen Schreier und Annegret Kramp-Karrenbauer genannt. Die SPD hat für ihre Sondierung Landeschef Heiko Maas, Oberbürgermeisterin Charlotte Britz, Generalsekretär Reinhold Jost und Fraktionsvize Ulrich Commerçon benannt. Bei der Linkspartei führen Oskar Lafontaine, Rolf Linsler und Heinz Bierbaum die Unterredungen. Die Vorgespräche der Parteien sollen ausloten, mit wem Koalitionsverhandlungen aufgenommen werden. Wie verlautet, sind jeweils zwei Runden vorgesehen. Nach dem Landtags-Wahlergebnis ist rechnerisch sowohl ein rot-rot-grünes als auch ein schwarz-gelb-grünes Regierungsbündnis möglich. Einer großen Koalition werden nur wenig Chancen eingeräumt. gp