Landesregierung unterstützt Demografiekonferenz in der Illipse

Landesregierung unterstützt Demografiekonferenz in der Illipse

Einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 3000 Euro hat gestern der saarländische Umweltminister Reinhold Jost an den Illinger Bürgermeister Armin König überreicht. Mit diesem Zuschuss unterstützt die Landesregierung die anstehende Demografiekonferenz, die die Gemeinde im Rahmen der „4.

Creative Villages Conference" vom 20. bis 23. März in der Illipse veranstaltet. Insgesamt koste die Konferenz 12 000 Euro, so König. Aus Eigenmitteln der Gemeinde, Mitteln des Gaswerks Illingen und der Sparkasse Neunkirchen stammen die restlichen Gelder.

Auf der dreitägigen Veranstaltung werden namhafte Experten über Entwicklungsperspektiven im ländlichen Raum referieren. Illingen sei die einzige Kommune in Deutschland, so König weiter, die in die EU-Veranstaltungsreihe "Creative Villages" berufen worden sei. Dies sei der Vorreiterrolle geschuldet, die Illingen zum Beispiel auf dem Feld des Leerstandsmanagements in der Vergangenheit übernommen habe.

Hintergrund der aus Österreich kommenden Idee der so genannten "Creative Villages" ist der demografische Wandel, der die Kommunen dazu zwingt, neue Wege zu beschreiten. "Wir finden uns nicht mit dem ab, das wir haben", erklärte Umweltminister Jost. "Wir haben den Mut, notwendige Veränderungen herbeizuführen." Im "Zukunftsort Illingen" sei in den vergangenen Jahren "Vorbildliches" entstanden, so der Minister.

Mehr von Saarbrücker Zeitung