Landeshauptstadt startet in den Baustellen-Sommer

Wenn andere Urlaub machen, geht's für Straßenbauer erst rund. In der ersten Ferienwoche wird in der Dudweilerstraße gebaut, Autos und Busse werden umgeleitet. Ab 10. August wird dann die A 620 ab Malstatter Brücke saniert.

Sommerzeit ist Bauzeit. Von Samstag, 25. Juli, bis voraussichtlich Freitag, 31. Juli, arbeitet die Stadt in der Dudweilerstraße in St. Johann. "Dadurch wird es natürlich Beeinträchtigungen geben, daher haben wir die Arbeiten auch in die Ferien und auf das Wochenende gelegt", erklärt Robert Mertes von der Stadtpressestelle.

Betroffen sei die Dudweilerstraße zwischen Wilhelm-Heinrich-Brücke und den Hausnummern 49 und 49a . Von den Arbeiten nicht tangiert sei hingegen die Wilhelm-Heinrich-Brücke. Auf der Baustelle verlegt die Landeshauptstadt Lärm optimierten Asphalt (LOA). "Durch den Einbau des lärmoptimierten Asphalts erwarten wir eine Lärmminderung von bis zu 5 Dezibel", erklärt Stadtsprecher Mertes - ohne. Das sei eine spürbare Entlastung für die Bürger.

Die Arbeiten in der Dudweilerstraße zwischen Wilhelm-Heinrich-Brücke und Stephanstraße/Kaiserstraße dauern voraussichtlich von Samstag, 25. Juli, 20 Uhr, bis Dienstag, 28. Juli. Dort werde für die Arbeiten voll gesperrt, so die Stadt weiter. Ebenfalls voll gesperrt würden in diesem Zeitraum die Kupfergasse und das Birnengässchen. Dort wollen Saarbrückens Straßenbauer in der Nacht von Samstag, 25. Juli, auf Sonntag, 26. Juli, die gesamte Asphaltfläche herausfräsen.

Diese Arbeiten machen Krach und hätten deshalb vom Landesamtes für Umwelt- und Arbeitsschutz genehmigt werden müssen. Die Landeshauptstadt erneuert zudem den gepflasterten Bereich in der Einfahrt ins Birnengässchen. Er bleibe für zwei Tage gesperrt.

Die Arbeiten in der Dudweilerstraße zwischen Stephanstraße/Kaiserstraße und den Hausnummern 49 und 49a der Dudweilerstraße beginnen demnach ebenfalls am Samstag, 25. Juli, 20 Uhr. Sie sollen voraussichtlich bis Freitag, 31. Juli dauern. Hier baut die Stadt auch Kanalschächte um.

Autofahrer müssen während der gesamten Zeit eine Umleitung fahren (siehe: Grafik). Wie die Saarbahn mitteilte, müssten auch die Buslinien, die von der Haltestelle "Brauerstraße" oder "Deutsche Rentenversicherung Saarland" kommen und in Richtung Johanneskirche und Rabbiner-Rülf-Platz fahren, umgeleitet werden. Dies bedeute, dass in dieser Fahrtrichtung grundsätzlich jeweils nach der Haltestelle "Haus der Zukunft" die Busse über die Richard-Wagner-Straße und Ursulinenstraße zum Hauptbahnhof führen.

Mit Baustellen ist aber nicht Schluss. Übers Wochenende wird im Stuhlsatzenhausweg gebaut (wir berichteten). Und die Stadt erinnert daran, dass ab 10. August auch die Sanierung der A 620 zwischen der Malstatter Brücke und der Anschlussstelle Gersweiler ansteht.

Mehr von Saarbrücker Zeitung