Lafontaine übernimmt Vorsitz der Linken im Saar-Landtag

Saarbrücken. Der Chef der Bundes-Linken, Oskar Lafontaine (Foto: ddp), hat vorübergehend den Fraktionsvorsitz der Linkspartei im Saar-Landtag übernommen. Lafontaine ist gestern bei der ersten Sitzung der elfköpfigen Fraktion einstimmig zum Vorsitzenden gewählt worden. Fraktionsvize wurde Landeschef Rolf Linsler, parlamentarischer Geschäftsführer Heinz Bierbaum

Saarbrücken. Der Chef der Bundes-Linken, Oskar Lafontaine (Foto: ddp), hat vorübergehend den Fraktionsvorsitz der Linkspartei im Saar-Landtag übernommen. Lafontaine ist gestern bei der ersten Sitzung der elfköpfigen Fraktion einstimmig zum Vorsitzenden gewählt worden. Fraktionsvize wurde Landeschef Rolf Linsler, parlamentarischer Geschäftsführer Heinz Bierbaum. Dem fünfköpfigen Vorstand gehören Barbara Spaniol und Astrid Schramm als Beisitzer an. Linsler (67) bestätigte der SZ, er werde am 23. September als Alterspräsident die erste Landtagssitzung in der neuen Legislaturperiode eröffnen. Lafontaine sagte unserer Zeitung, er werde so lange den Fraktionsvorsitz beibehalten, bis die Regierungsbildung abgeschlossen sei. Er sprach sich für die zügige Bildung eines rot-rot-grünen Bündnisses aus. Im Saarland stünden viele Betriebe vor der Insolvenz, so dass eine handlungsfähige Regierung benötigt werde. Die Linke hatte bei der Landtagswahl 21,3 Prozent der Wählerstimmen erzielt. gp