Ladys ließen es wieder krachen

Die Fastnachtsveranstaltung der Ritterstraßer Ladykracher am Samstag stand unter dem Motto „Walt Disney“. Disneyland lieferte den Rahmen in der Barbarahalle, dazwischen gab es klassische Büttenreden, Sketche, Gesang und Tanz.

Letztes Jahr kamen die Ladykracher von der Ritterstraße geradewegs aus New York. Für die laufende Session holten sie sich Anregungen in Disneyland. Als Mäuse mit Punktröckchen und Riesenschleife tanzten die Damen am Samstagabend in der Barbarahalle an. Perücken in Pink plus passende Wimpern, gebogen bis zum Anschlag.

Sie präsentierten "Pokerface" mit pantomimischen Elementen, brachten mit "I like to move it" Stimmung in den Saal. Disneyland lieferte den Rahmen, dazwischen gab es klassische Büttenreden, Sketche, Gesang und Tanz.

Der Rollenwechsel war rasant. Wimpern runter, Schminke weg, Mantel um, Hut auf, Tasche umgehängt, Rücken krummgemacht, und schon angelte sich Christel Pistorius als Frau Rübensüß mit Bandscheibenschaden eine männliche Gehhilfe namens Joachim aus dem Publikum. Oben in der Umkleide verwandelten sich währenddessen Doris Utsch und Wilma Winter in Restaurantgäste für einen Speiselokal-Sketch. Christine Windisch wurde zum Ober: weißes Hemd, schwarze Hose, andere Schuhe aus dem Karton, blonde Perücke auf.

Die Ladykrachers wechselten an diesem Abend noch etliche Male das Rollenfach. Sie kamen komplett in Blau als Schlümpfe auf die Bühne, zeigten einen Straußentanz in Schwarzlicht. Die tollen Vögel mit den langen weißen Hälsen und den schwungvollen Federn waren ebenso selbst gemacht wie alles andere auch. Frisur, Maske, Requisite - alles lag in den Händen der Ladys. Martina Bossmann und Gabi Weber warteten mit selbstgesammelten witzigen Werken auf. Bäbbsche & Kätsche von der Ritterstraße in Blumenkleid und Kittelschürze sind Frau Babbisch & Frau Struwwelisch nachempfunden, aber Bäbbschens extravaganter Hut stammte garantiert aus Disneyland. Frau Rübensüß schwang im Fellkleidchen als Katze Duchene durch ein Disney-Medley. Die Mischung macht's: Ritterstraßencharme und Filmplakate, eigene Erfindungen und frisch Geklautes, Luftballons und gute Laune. Revue auf der Bühne und zwischendurch und hinterher Tanz für alle im Saal.

Nachwuchssorgen kennen die Ladykracher nicht. Hier mischen Mutter-Tochter-Teams mit. Hinter Barbie und Ken steckten Martina und Jessica Bossmann, Monika und Anika Bichlmeier tröteten Donald & Daisy-Lieder. Als Männerballett im Scheichgewand durften die Herren der Schöpfung ein Gastspiel geben. Conferencier Winfried Großmann glänzte als Sänger. Selbst gemacht und live: "Mensch, was könnt' ich Frauen hann".

An Fastnachtsonntag, 19.11 Uhr, geht es im Gasthaus Schmeer noch einmal mit den Ladykrachern nach Disneyland. Zum internationalen Frauentag, Samstag, 8. März, tanzen sie um 19 Uhr in der Püttlinger Stadthalle als Micky-Mäuse an.

Mehr von Saarbrücker Zeitung