Kurden protestieren täglich gegen die Türkei vor der Europagalerie

Kurden protestieren täglich gegen die Türkei vor der Europagalerie

Aus Protest gegen "repressive Maßnahmen" des türkischen Staates im blutigen Konflikt zwischen Kurden und Türken in der Türkei und den Kurdengebieten in Syrien und dem Irak ruft das Kurdische Gesellschaftszentrum Saarbrücken zu einer einwöchigen Mahnwache vor der Europagalerie Saarbrücken auf.

Noch bis zum kommenden Samstag wollen Kurden dort täglich von 11 bis 20 Uhr gegen die Gewalttaten demonstrieren. Die Mahnwache soll mit einer Abschlussdemonstration am Samstag, ab 15 Uhr enden. Ziel der Mahnwache sei es, "die Öffentlichkeit auf die Missstände im Südosten der Türkei aufmerksam zu machen, um den Widerstand der Bevölkerung zu unterstützen." Nach Angaben der Saarbrücker Kurdenorganisation komme es in den Kurdengebieten in der Türkei "tagtäglich zu pogromartigen Übergriffen auf kurdische Zivilisten" durch nationalistische Türken. Das Kurdische Gesellschaftszentrum fordert von der internationalen Gemeinschaft, mehr Druck auf die Türkei auszuüben, damit der Friedensprozess von Kurden und Türken wieder in Gang kommt.