Kultur am Blauen Band

Auf einer Schiffsreise mit dem Theaterschiff Maria-Helena wurde die „Expedition O“ vorgestellt, eine Collage zum Thema „Leben am Fluss“. Der Eurodistrict SaarMoselle und die Theater-Compagnie Lion sind Organisatoren des Projekts, das am 6. Juli am Saarbrücker Osthafen und am 11. Juli in Saargemünd stattfindet.

Es war ein eher ungewöhnlicher Ort für eine Pressekonferenz. An Bord des Theaterschiffs Maria-Helena schipperten am Donnerstag Journalisten, Künstler und Politiker in Richtung Osthafen. Denn dieser Ort ist Ausgangspunkt für einen spannenden Kulturgrenzgang.

Normalerweise ist der Osthafen hauptsächlich durch Partys und das gegenüberliegende Naturschutzgebiet bekannt. Nun werden Osthafen und Theaterschiff in das Projekt "Das Blaue Band" eingefädelt. Unter diesem Namen arbeiten die Gemeinden des Eurodistricts SaarMoselle daran, die Attraktivität des Grenzgebietes entlang des Flusses zu verstärken. Und was läge da näher, als das einzigartige Theaterschiff sozusagen mit ins Boot zu nehmen. "Die Veranstaltung wird auch für uns ein Abenteuer", erklärte Frank Lion bei der Pressekonferenz. Es wird beim Spektakel "Expedition O" nicht nur das Schiff bespielt, sondern das ganze umliegende Gelände. Die Tanzgruppe "Bande à parte" aus Köln entwickelte eigens dafür eine Choreographie. Die Schlagzeuggruppe des Saarländischen Staatstheaters "Percussion under construction" und der Saxophonist Henk Nuwenhoud sind die musikalischen Höhepunkte. Und auch die Theatercompagnie Lion vom Theaterschiff Maria-Helena leistet ihren Beitrag. "Die Grundidee des Blauen Bandes ist es, die Orte an der Saar zu verbinden und besser anzubinden", erläuterte Peter Gillo, Regionalverbandsdirektor und Präsident des Eurodistricts SaarMoselle, bei der Fahrt von der Innenstadt zum Osthafen. "Im Fokus steht der gesamte Talraum von Sarralbe bis Völklingen mit seinen Freiräumen und Siedlungsbereichen. Ziel ist es, die vorhandenen Qualitäten und Potenziale der urbanen Flusslandschaft zu stärken und aufzuwerten." Die Bauarbeiten an den verschiedenen Standorten des "Blauen Bands" schritten zügig voran, so Gillo. Erste Maßnahmen wie der Freizeithafen in Sarralbe und die vom Regionalverband Saarbrücken entwickelte Panoramatour "360°-Saar" seien bereits abgeschlossen.

Und nun wird "Das Blaue Band" also auch noch musikalisch. Unter dem Motto "Ob in Sarreguemines oder Saarbrücken, der Fluss führt stets das gleiche Wasser" veranstalten die Compagnie Lion und ihre Gäste eine "Expedition O", eine Collage aus Musik, Gesang und Tanz, die den Fluss als Verbindung zwischen zwei Ländern und als Grenze, als Quelle des Lebens und als reißenden Strom thematisiert.

Am 6. Juli wird "Expedition O" am Saarbrücker Osthafen gespielt, am 11. Juli ankert die Maria-Helena in Saargemünd, an der Anlegestelle am Boule- und Spielplatz. Das Programm beginnt jeweils um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

zukunft-blaues-

band.com

theaterschiff-

maria-helena.de