| 19:12 Uhr

Künstler führt selbst durch seine Ausstellung

Eins der Werke von wurde François Martig aus der aktuellen Ausstellung. Foto: Stadtgalerie
Eins der Werke von wurde François Martig aus der aktuellen Ausstellung. Foto: Stadtgalerie FOTO: Stadtgalerie
Saarbrücken. Am kommenden Mittwoch, 31. Mai, um 17 Uhr führt der Künstler François Martig persönlich durch seine Ausstellung "Hypo-Landscapes: Politics of Battlefields" in der Saarbrücker Stadtgalerie am St. Johanner Markt. Im Gespräch mit der Kuratorin der Ausstellung, Kamila Kolesniczenko, geht der Medienkünstler auf seine Beschäftigung mit Landschaft, Politik und Sound ein. Die Führung findet in deutscher und englischer Sprache statt. Der Eintritt ist frei. Das teilt die Stadtgalerie mit. red

Am kommenden Mittwoch, 31. Mai, um 17 Uhr führt der Künstler François Martig persönlich durch seine Ausstellung "Hypo-Landscapes: Politics of Battlefields" in der Saarbrücker Stadtgalerie am St. Johanner Markt. Im Gespräch mit der Kuratorin der Ausstellung, Kamila Kolesniczenko, geht der Medienkünstler auf seine Beschäftigung mit Landschaft, Politik und Sound ein. Die Führung findet in deutscher und englischer Sprache statt. Der Eintritt ist frei. Das teilt die Stadtgalerie mit.


Klang, seine skulpturale Inszenierung und die Auseinandersetzung mit der Landschaft zählen zu den elementaren Bestandteilen der künstlerischen Werke von François Martig, der 1978 in Charleroi, Belgien, geboren wurde. Der Künstler dokumentiert Orte und ihre Geschichte, politische Entscheidungen und ihre Konsequenzen, Objekte und ihre Bedeutung. "Die Sound- und Video-Installationen, die daraus resultieren, sind poetisch und politisch zugleich", sagt die Kuratorin. Im vergangenen Jahr wurde François Martig mit dem Medienpreis des saarländischen Rundfunks ausgezeichnet.