Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Kröten wandern: Teilstück der L 127 gesperrt

Saarbrücken. Mit den steigenden Temperaturen beginnen die Amphibien wieder, von ihren Winterquartieren zu den Laichgewässern zu wandern. Deswegen hat der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) in Abstimmung mit dem Naturschutzbund Saarland die L 127 für den Verkehr gesperrt. Betroffen ist der Streckenabschnitt zwischen dem Knotenpunkt L 259 (Steinbachtal) und dem Knotenpunkt L 127 (Netzbachtal) auf einer Länge von etwa 3500 Metern. Witterungsabhängig red

Mit den steigenden Temperaturen beginnen die Amphibien wieder, von ihren Winterquartieren zu den Laichgewässern zu wandern. Deswegen hat der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) in Abstimmung mit dem Naturschutzbund Saarland die L 127 für den Verkehr gesperrt. Betroffen ist der Streckenabschnitt zwischen dem Knotenpunkt L 259 (Steinbachtal) und dem Knotenpunkt L 127 (Netzbachtal) auf einer Länge von etwa 3500 Metern.
Witterungsabhängig

Der Verkehr wird über die Landstraßen 260 und 259 umgeleitet. "Die Dauer der Sperrung ist witterungsabhängig und orientiert sich an den Wanderbewegungen der Tiere", teilt der Landesbetrieb offiziell mit.