Krönungshymne zum Abitur

82 Abiturienten haben ihr Abschlusszeugnis am St. Wendeler Gymnasium Wendalinum erhalten. Die Zeit des Paukens ist vorbei und der Ballast der wichtigen Prüfungen abgestreift. Für die jungen Erwachsenen beginnt nun ein neuer Abschnitt.

Zur Einstimmung der offiziellen Abiturfeier wurde in der Aula das Gymnasiums Wendalinum Georg Friedrich Händels Krönungshymne "Zodak, der Priester" auf der Orgel gespielt - den meisten bekannt als Hymne des Fußball-Wettbewerbs Champions League. Deren Refrain besingt "die Meister, die Besten". Für Schulleiter Heribert Ohlmann ein angemessenes Musikstück, um die Leistungen der erfolgreichen Absolventen zu feiern.

Individuelle Leistung erbracht

Ohlmann bemühte die Statistik: "82 Schüler haben das Abitur erfolgreich abgelegt. 18 Prozent von diesen mit einem Einser-Schnitt. Die Spanne der Noten reichte von 1,3 bis 3,5." Die reinen Zahlen spiegelten laut Ohlmann aber nicht die entscheidende Rolle wider: "Viel wichtiger ist die Erkenntnis, in den Prüfungen eine individuelle Leistung erbracht zu haben." Für eine erfolgreiche Karriere nach der Schule seien Begeisterungsfähigkeit, Neugier und vor allem Ausdauer gefragt. "Denke positiv und lerne richtig zu scheitern", waren seine Ratschläge, mit dem Verweis auf das alte Sprichwort: "Umwege erhöhen die Ortskenntnis."

Acht Jahre im Wissensrausch

Die Schüler haben einen achtjährigen Weg zur Hochschulreife am Wendalinum hinter sich. Ab der Oberstufe unterstützten sie die Tutoren Sara Büsch, Carola Mailänder, Gerdi Maurer-Landwehr, Heinz Röhrig und Ebru Witan. "Ihr habt acht Jahre im Wissensrausch verbracht. Nun seid ihr weiser und älter", sagte Röhrig im Bezug auf das selbstgewählte Abi-Lied des Jahrgangs, "Wake me up" von Avicii. Er spannte den Bogen von der Einschulung 2006 bis heute. Vieles habe sich getan, unter anderem die Möglichkeit der digitalen Gedankenübertragung mithilfe moderner Handys. "Wir mussten gegen das App-schreiben vorgehen, sonst gibt es bald das App-itur", scherzte er.

"Es war kein einfacher Weg, aber wir haben es geschafft", berichtete Abiturient Yannick Mörsdorf . Unruhige Nächte standen vor den entscheidenden Prüfungen. Nun die Zeugnisübergabe in der Aula, wo vor langer Zeit alles anfing. "Das Wendalinum hat uns zu dem gemacht, was wir heute sind", sagte Melina Klein. Manchmal seien die Lehrpläne sowohl bei den Schülern als auch bei den Lehrern auf Kopfschütteln gestoßen. Aber nun ist es vollbracht. Für die jungen Menschen beginnt nun der Schritt ins Erwachsenenleben.Die erfolgreichen Abiturienten des Gymnasium Wendalinum auf einen Blick:

Jessica Baus (Marth ), Andreas Bonny (Urweiler), Laura Brill (Leitersweiler), Bettina Brill (Bliesen), Emeli Brill (Alsweiler), Nils Cullmann (Saal), Lars Cullmann (Werschweiler), Johanna Federkeil (St. Wendel), Lena Feickert (Niederlinxweiler), Maximilian Fischer (Baltersweiler), Anna Fladung (Wiebelskirchen), Jannis Franz (Werschweiler), Phillip Geburzi (Baltersweiler), Annika Geiß (Tholey), Sümeyya Gören (Tholey), Maximilian Groß (Winterbach), Mathias Grünewald (Remmesweiler), Michael Haßdenteufel (Baltersweiler), Janina Heck (Osterbrücken), Josephine Heck (Osterbrücken), Anna Heckmann (Wolfersweiler), Lukas Hellbrück (Marpingen ), Justine Hubertus (Oberlinxweiler), Maximilian Huwer (Urexweiler), Verena Jochum (Illingen), Toska Karthein (St. Wendel), Sebastian Klein (Bliesen), Melina Klein (Urexweiler), Robin Kleinbauer (St. Wendel), Lisa Knoblauch (Eisen), Lars Kollmann (Oberlinxweiler), Zora Kossurok (St. Wendel), Lina Kreuz (Marpingen ), Jana Kugelmann (Bliesen), Pascal Küster (St. Wendel), Alishia Latz (Marth ), Meike Leist (Marpingen ), Lisa-Marie Lösch (St. Wendel), Simon Lux (Berschweiler), Simon Malone (Marpingen ), Matthias Maurer (Gronig), Katrin Mayer (Oberlinxweiler), Teresa Meisberger (Bliesen), Samuel Mink (Gronig), Manuel Molter (Berschweiler), Yannick Mörsdorf (Oberthal), Maurice Mühlhan (Hoof), Markus Müller (Hirstein), Svenja Pohl (St. Wendel), Katrin Rauber (Bliesen), Jan Recktenwald (Alsweiler), Alex Rüb (St. Wendel), Sophie Saxler (Niederlinxweiler), Katharina Scherer (Niederlinxweiler), Marcel Schilling (Marpingen ), Sonja Schmalenberger (Oberlinxweiler), Carlo Schmidt (Gronig), Fabian Schmidt (Marpingen ), Marie Schmitt (Hofeld-Mauschbach), Franziska Schmitt (Bliesen), Lisa Schmitt (Leitersweiler), Anna-Katharina Schneider (Remmesweiler), Patrice Schunath (St. Wendel), Michelle Schunath (St. Wendel), Alexander Schwickert (Eisen), Alexander Sicks (Remmesweiler), Kathrin Sicks (Niederlinxweiler), Michelle Spaniol (Marpingen ), Alicia Stoll (Marth ), Dennis Stoll (Leitersweiler), David Straß (Marpingen ), Markus Therre (Oberthal), Philipp Trapp (Bliesen), Sara Urhahn (Marpingen ), Johannes Vogelsang (St. Wendel), Vincent Wagner (Baltersweiler), Alexander Wagner (St. Wendel), Florian Wagner (Marpingen ), Philipp Warschburger (Marpingen ), Michel Wern (St. Wendel), Benedikt Weyrich (Hoof), Maxim Zimmermann (St. Wendel).

Zum Thema:

AUF EINEN BLICK Die Preisträger: Preis der literarischen Gesellschaft/Scheffelbund im Fach Deutsch: Zora Kossurok; Preis des Rotary Club St. Wendel im Fach Englisch: Sonja Schmalenberger; Preis des Rotary Club St. Wendel im Fach Französisch: Justine Hubertus; Preis des Rotary Club St. Wendel im Fach Italienisch: Fabian Schmidt; Preis des Rotary Club St. Wendel im Fach Latein: Katharina Scherer; Preis der Naturwissenschaftlich-Technischen. Abteilung der Universität des Saarlandes im Fach Mathematik: Simon Lux; Preis der Naturwissenschaftlich-Technischen Abteilung der Universität des Saarlandes im Fach Informatik: Benedikt Weyrich; Preis der Mathematiker-Vereinigung: Simon Lux; Preis der Kreissparkasse St. Wendel im Fach Mathematik: Jannis Franz; Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft: Nils Cullmann und Kathrin Sicks; Preis Fresenius St. Wendel im Fach Mathematik: Sonja Schmalenberger; Preis Fresenius St. Wendel im Fach Physik: Leon Hellbrück; Preis Fresenius St. Wendel im Fach Chemie: Lina Kreuz; Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker: Lina Kreuz; Preis der Barmer und Gmünder Ersatzkasse im Fach Biologie: Carlo Schmidt; Preis des Adolf-Bender-Zentrums St. Wendel im Fach Geschichte: Svenja Pohl; Preis des Adolf-Bender-Zentrums St. Wendel im Fach Politik: Jessica Bauer; Preis der Volksbank St. Wendel im Fach Erdkunde: Lars Cullmann; Preis der Bank 1 Saar für soziales Engagement: Lisa Schmidt; Preis der Wendelinus-Stiftung für ehrenamtliches Engagement: Verena Jochum. ame

Mehr von Saarbrücker Zeitung