Kommission soll Bewerber für EVS-Chefposten auswählen

Auf der Suche nach einem neuen Geschäftsführer des Entsorgungsverbandes Saar (EVS) wollen die Bürgermeister zunächst eine vierköpfige Findungskommission einsetzen. Sie soll die Bewerbungen auswerten und die Wahl vorbereiten.

Das sieht ein Beschlussvorschlag für die Verbandsversammlung am 25. März vor. Die Wahl eines Nachfolgers für Heribert Gisch, dessen Amtszeit Ende 2014 abläuft, ist für den 9. September vorgesehen. Zuvor soll der Aufsichtsrat eine Empfehlung abgeben. Gischs Nachfolger soll, wie aus dem Entwurf für die Stellenausschreibung hervorgeht, ein Gehalt analog der Besoldungsgruppe B 5 (7879,68 Euro) erhalten. Das Vorschlagsrecht für den Posten hat die CDU. Der EVS hat 500 Mitarbeiter und zwei Geschäftsführer.

Mehr von Saarbrücker Zeitung