| 20:25 Uhr

Komm mit ins Abenteuerleseland

Mit Büchern kommt man überall hin - zumindest in der Fantasie: Das Plakat-Motiv zur Buchmesse hat diesmal die Künstlerin Nicole Aufmkolk entworfen. Foto: Buchmesse/Aufmkolk
Mit Büchern kommt man überall hin - zumindest in der Fantasie: Das Plakat-Motiv zur Buchmesse hat diesmal die Künstlerin Nicole Aufmkolk entworfen. Foto: Buchmesse/Aufmkolk
Saarbrücken. Odysseus irrt durch die Ägäis, Tom Sawyer verläuft sich in den Kasematten unterm Saarbrücker Schloss, und ein paar Kinder retten die Welt. Lauter Abenteuer soll man in diesem Jahr bei der Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse erleben Von SZ-Redakteurin Susanne Brenner

Saarbrücken. Odysseus irrt durch die Ägäis, Tom Sawyer verläuft sich in den Kasematten unterm Saarbrücker Schloss, und ein paar Kinder retten die Welt. Lauter Abenteuer soll man in diesem Jahr bei der Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse erleben. Astrid Rech, Programmchefin des Lese-Festivals, hat diesen Schwerpunkt gesetzt und für die Messe Autorinnen und Autoren ausgesucht, deren Bücher spannend sind, aber nicht unbedingt nur auf der Fantasy-Welle reiten.


Vom 23. bis 26. Mai findet die Messe wieder im Schloss und im VHS-Zentrum statt. Dabei sein werden bekannte Autorinnen und Autoren wie zum Beispiel Nina Blazon, Tobias Elsässer, Markus Grolik, Sybille Hein, Annette Langen, Marie-Aude Mureil, Frida Nilsson, Burkhard Spinnen und Anu Stohner. Viele Schulklassen haben sich schon angemeldet, die ersten Lesungen an den Wochentagen sind schon ausgebucht.

Aber es gibt ja wieder ein großes Leseprogramm am Wochenende. Da können dann auch die Familien einen Ausflug zum Lesen machen und dabei so spannende Abenteuer erleben, wie zum Beispiel eine Lesung aus Tom Sawyer in den Felsengängen unter dem Schloss. Der Schauspieler Peter Tiefenbrunner wird die gestalten. Und er liest auch aus dem Abenteuerbuch schlechthin, aus Odysseus.

Gastland in diesem Jahr wird Irland sein. Welche Autoren von der Insel anreisen, steht noch nicht fest. Aber eigentlich gibt es noch ein inoffizielles Gastland, und das ist die Ukraine. Gleich mehrere Autoren und Illlustratoren kommen von dort, und einige Bücher werden sogar extra in Auszügen übersetzt. "Die Robert-Bosch-Stiftung hat das Projekt VivaVostok", erzählt Astrid Rech. Damit wird der kulturell-literarische Austausch mit Mittel- und Osteuropa gefördert. Burkhard Spinnen zum Beispiel kommt zur Buchmesse mit einem Werk, das ihn und seine Leser dank der Bosch-Stiftung ins ehemalige Jugoslawien führt.

Ansonsten bleibt bei der nunmehr 13. Buchmesse vieles wie gehabt. Die Messestände der Verlage werden wieder im Festsaal des Schlosses aufgebaut. Da habe sich das letztjährige Experiment, die Stände in Themen-Räumen zu platzieren, nicht bewährt, meint Astrid Rech. Die Messebuchhandlung wird wieder im Schloss untergebracht. Die Illustratoren-Ausstellung in der K4-Galerie hat diesmal das Motto "Ganz schön mutig" - passend zum Abenteuer-Thema. Präsentiert werden Arbeiten unter anderem von Manuela Olten, dem Briten Levi Pinvold ("Der schwarze Hund") und Sue Scullard ("Miss Harriets Ballonreisen um die Welt"). Rund ums Thema Abenteuer werden zudem auch noch Workshops und sogar ein Abenteuer-Pass mit verschiedenen Stationen angeboten. Die angehenden Erzieherinnen des Sozialpflegerischen Berufsbildungszentrums (SBBZ) in der Schmollerschule kümmern sich darum. Die modeschneidernde Künstlerin Annette Orlinski ist ebenfalls mit von der Buchmesse-Partie. Sie wird mit Kindern abenteuerliche Garderobe entwerfen. Dazu wird es Buchausstellungen zu den Themen Sachbuch und Abenteuer geben und Vieles mehr. Ein Fest fürs Lesen eben.



Auf einen Blick

Die 13. Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse findet von Donnerstag, 23. Mai, bis Sonntag, 26. Mai, im Saarbrücker Schloss, im VHS-Zentrum und im Historischen Museum am Schlossplatz statt. Der Tageseintrittspreis beträgt pro Person 1 Euro.

Die Ausstellung mit Illustrationen "Ganz schön mutig!" in der K4- Galerie (Karlstraße) öffnet bereits am Freitag, 17. Mai, und dauert bis Freitag, 31. Mai.

Bereits im Vorfeld der Messe wird in der Stadtbibliothek die Comic-Ausstellung "Rendez-vous à Berlin" des Goethe Instituts gezeigt. Sie ist von Dienstag, 23. April, bis Samstag, 1. Juni, zu sehen. bre

buchmesse-

saarbruecken.eu