| 00:00 Uhr

Kochprofis im Reimsbacher Hof

Die „Kochprofis“ Andreas Schweiger, Frank Oehler und Ole Plogstedt (von links) bringen diese Woche für ihre Coaching-Show auf RTL 2 den Reimsbacher Hof auf Vordermann. Foto: RTL 2
Die „Kochprofis“ Andreas Schweiger, Frank Oehler und Ole Plogstedt (von links) bringen diese Woche für ihre Coaching-Show auf RTL 2 den Reimsbacher Hof auf Vordermann. Foto: RTL 2 FOTO: RTL 2
Reimsbach. Drei Tage lang krempeln die TV-Köche Frank Oehler, Andreas Schweiger und Ole Plogstedt das Restaurant Reimsbacher Hof um. Da kommt einiges auf die Wirtsleute Inken und Tobias Wotipka zu. Von SZ-Redakteur Christian Beckinger

Die "Kochprofis" des Privatsenders RTL 2 kommen nach Reimsbach: Im Restaurant Reimsbacher Hof wird in den kommenden Tagen von den drei Profiköchen, die mit ihrer Coachingshow auf dem Münchener Privatsender seit 2009 gute Quoten einfahren, alles umgekrempelt, was nicht niet- und nagelfest ist, von der Speisekarte bis zur Tischdeko. Da kommt einiges auf Inken und Tobias Wotipka, die das Traditionsgasthaus vor rund eineinhalb Jahren übernommen hatten, und ihre Mitarbeiter zu. Das Gelernte stellt das Team des Reimsbacher Hof am Freitag, 21. Februar, ab etwa 18.30 Uhr unter Beweis. Die TV-Köche Frank Oehler, Andreas Schweiger und Ole Plogstedt sind unterwegs, um Gastronomen und ihren Küchen eine neue Perspektive zu geben. Die Profiköche sind laut RTL 2 "das Rettungskommando für verzweifelte Küchenchefs und bringen mit Einsatzfreude und Leidenschaft Restaurants und ihre Besitzer zurück auf die Straße des Erfolgs".

Und das sind die drei "Kochprofis": Frank Oehler stellt laut Eigencharakterisierung hohe Ansprüche und geht mit harter Hand und scharfer Zunge vor. "Was gar nicht geht, ist Respektlosigkeit. Egal, ob im Umgang mit der Nahrung, den Lieferanten oder dem Personal", sagt Oehler. Andreas Schweiger gilt als der Freigeist unter den Kochprofis. "Wir sind Köche und keine Schauspieler, unsere Leistung bringen wir in der Küche und nicht im Fernsehen", sagt Schweiger. Er wird von seinem Sender beschrieben als "ein Querdenker, der mit unkonventionellen Ideen, originellen Zutaten und einem smarten Lächeln dafür sorgt, dass das Denken der Gastronomen die Richtung ändert". Ole Plogstedt gilt als der "Küchenpunk", wird als "lässig und unangepasst" charakterisiert. Weiter heißt es: "In seinem Kopf schwirren viele Ideen, die er gerne an die Gastronomen weitergibt. Kreativ und experimentell sind auch die Gerichte, die er auf die Teller bringt." Als Tour-Koch von Rockbands ist er viel unterwegs und gewohnt, mit wenig Gerät für viele Menschen zu kochen. Er unterstützt die Gastronomen nicht nur mit seinem Kochwissen, sondern hat auch betriebswirtschaftliche Tipps parat.

Wer die "Kochprofis" in Aktion erleben möchte, kann unter Tel. (0 68 32) 73 66 einen Tisch für den Abschlussabend reservieren,


Zum Thema:

hintergrundDer am Ortsrand von Reimsbach in Richtung Schmelz/Düppenweiler gelegene "Reimsbacher Hof" wurde vor 44 Jahren durch Gastwirt Eduard Müller aus Dillingen, besser bekannt unter seinem Spitznamen "Polo", als "Schützenhof" erbaut und in Betrieb genommen. Nach Müllers frühem Tod im Jahre 1975 gab es verschiedene Pächter, bis das Haus im Jahre 1981 von den Eheleuten Lothar und Ida Donie erworben wurde. Nachdem auch ihr Mann verstarb, führte Wirtin Ida ab 2002 den "Reimsbacher Hof", wie er später hieß, weiter. Im August 2012 eröffneten Inken und Tobias Wotipka den "Reimsbacher Hof" neu. nb