Klinikum startet Vortragsreihe „Gesundheit im Dialog“

Über Unfälle, Notfälle und andere Krisen informiert 2014 die Vortragsreihe „Gesundheit im Dialog“ des Klinikums Saarbrücken auf dem Winterberg. Zum Auftakt steht kommende Woche die Rettungskette im Mittelpunkt.

Die Vortragsreihe "Gesundheit im Dialog" des Klinikums Saarbrücken, die dieses Jahr unter dem Motto "Im Falle eines Unfalls..." steht, beginnt am Donnerstag, 23. Januar, 17 Uhr, in der Stadtbibliothek Saarbrücken.

Das Thema des Vortrags ist dann: "Rettungskette: Wie alle Rädchen ineinandergreifen". Es referiert Prof. Dr. Günter Görge, Chefarzt der Kardiologie des Klinikums Saarbrücken.

Im Laufe des Jahres wird es in den Vorträgen um verschiedene Aspekte bei Unfällen, Notfällen oder anderen Krisen gehen. So ist zum Beispiel das Thema Wiederbelebung und Laienhilfe am Unfallort vorgesehen. Auch geht es um neue Methoden und Materialien in der Unfallchirurgie, um Verletzungen nach häuslicher Gewalt oder um die Arbeit der Opferambulanz.

Auch unerwünschte Arzneimittelwirkungen und Schäden durch Medikamente werden Themen der Vortragsreihe sein.

Kooperationspartner bei dieser Reihe sind neben der Stadtbibliothek Saarbrücken die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland (KISS), die unabhängige Patientenberatung Saarbrücken, die Volkshochschule und das Gesundheitsamt des Regionalverbandes, die Landesarbeitsgemeinschaft Gesundheitsförderung im Saarland (LAGS), der Ärzteverband des Saarlandes, der Verband der Ersatzkassen, die Deutsche Herzstiftung und SR 3 Saarlandwelle.

Die Vorträge sind kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Anzahl der Plätze ist allerdings bei jeder Veranstaltung auf 70 begrenzt.

Ein ausführliches Programm gibt es auf Bestellung bei der Öffentlichkeitsarbeit des Klinikums Saarbrücken, Winterberg 1, 66119 Saarbrücken.

Weitere Infos unter Tel.

(06 81) 9 63 10 17.

klinikum-saarbruecken.de