| 00:00 Uhr

Kindertheater, das über (Sprach)Grenzen geht

Ein Universum im Koffer: Barbara Steinitz und Björn Kollin spielen ihr viel gelobtes Lesetheater „Schnurzpiepegal“. Foto: Steinitz
Ein Universum im Koffer: Barbara Steinitz und Björn Kollin spielen ihr viel gelobtes Lesetheater „Schnurzpiepegal“. Foto: Steinitz FOTO: Steinitz
Saarbrücken. Zum dritten Mal schon veranstaltet das Kinder- und Jugendtheater Überzwerg sein deutsch-französisches Festival „Couleurs“. Am Wochenende geht es los mit einer poetischen Reise auf einem Mondstrahl. red

Von einer wunderbaren Reise auf einem Mondstrahl erzählt das Stück "La fille de la Lune/Das Mädchen vom Mond". Mit dem "farbenfrohen Figuren- und Objekttheater" aus Brüssel eröffnet das Theater Überzwerg am kommenden Sonntag um 15 Uhr die dritte Ausgabe der Woche des französischsprachigen Kindertheaters "Couleurs". Statt wie bisher im Herbst, veranstalten die Überzwerge ihr Minifestival - gemeinsam mit der Landeshauptstadt und dem Projekt Artbrücken - diesmal schon im Frühling.

Drei Gruppen haben sie nach Saarbrücken eingeladen: eine aus Brüssel , eine aus Berlin und eine aus Luxemburg. Das Objekttheater der belgischen Compagnie Sac à Dos (auch am 9. März, 10 Uhr) richtet sich an die Jüngsten, an Kinder ab drei Jahren. Verständnisprobleme wird es nicht geben, verspricht Überzwerg-Dramaturg Christoph Dewes. Denn das Stück habe zwar kurze Passagen auf Französisch und Englisch, komme aber insgesamt mit wenig Text aus.

Das Lese- und Koffertheater von und mit Barbara Steinitz und Björn Kollin, das am 13. März folgt, bietet zwei verschiedene Versionen: eine auf Deutsch (9.30 Uhr) und eine auf Französisch (11.30 Uhr). In Gestalt von Papiertheater mit Live-Musik erzählen die beiden Akteure von Hunden sowie deren Herrchen und Frauchen, die sich näherkommen. "Schnurzpiepegal/Ils s'en fichent" heißt diese humorvolle Liebesgeschichte, die sich an Kinder ab fünf Jahren wendet.

Barbara Steinitz , die sie sich ausgedacht und zuerst als Bilderbuch veröffentlicht hat, kennt Saarbrücken ziemlich gut: Die vielseitige Illustratorin hat ihr Studium einst an der Hochschule der Bildenden Künste Saar absolviert.

Zum Abschluss der Couleurs-Woche wird es musikalisch: Mit vier Saxofonen, einem Erzähler und einem Perkussionisten stellt die Gruppe Saxtitude am 15. März, 15 Uhr, die Familie Saxophone und ihre Geschichte vor. In Luxemburg ist ihr auf Luxemburgisch und Französisch gespieltes Kinderkonzert "Nino Sopranin" ein Erfolg.

Auch in Zukunft soll die Kindertheaterwoche Couleurs im Frühling stattfinden "Der alte Termin lag einfach zu dicht an den Sommerferien", erklärt Überzwerg-Dramaturg Christoph Dewes den Grund.



Zum Thema:

Auf einen BlickSonntag, 8. März, 15 Uhr, Eröffnung mit Compagnie Sac à dos (Brüssel ): "La fille de la lune". Weitere Vorstellung am Montag, 9. März, 10 Uhr. Freitag, 13. März, 9.30 Uhr (in deutscher Sprache) und 11.30 Uhr (in französischer Sprache): Barbara Steinitz / Björn Kollin (Berlin) mit "Schnurzpiepegal". Lesetheater für Kinder ab fünf Jahren. Weitere Vorstellung am Samstag, 14. März, 15 Uhr, in deutscher Sprache. Sonntag, 15. März, 15 Uhr: Kinderkonzert mit Saxitude aus Luxembourg. Karten zu 5 Euro (Kinder) und 7 Euro (Erwachsene) unter Tel. (06 81) 958 283-0.

In Luxemburg sehr erfolgreich, jetzt auch bei uns zu sehen: die Gruppe Saxitude. Foto: Saxitude
In Luxemburg sehr erfolgreich, jetzt auch bei uns zu sehen: die Gruppe Saxitude. Foto: Saxitude FOTO: Saxitude